31-Punkte-Marke: Frauen können in Leipzig Vorjahres-Ergebnis toppen

Bereits vier Spieltage vor Schluss könnten die Bayer 04-Frauen ihr Ergebnis aus der vergangenen Spielzeit toppen – zumindest, was die Punkte angeht. Gelingt am 19. Spieltag am Freitag, 19. April (Anstoß: 18.30 Uhr), beim Aufsteiger RB Leipzig ein Sieg, hätte das Team von Trainer Robert de Pauw 31 Punkte auf dem Konto, und damit einen Zähler mehr als nach 22 Spieltagen in der Saison 2022/23.
crop_20240416_NB_FB04_Training_120191.jpg

Grund genug für den Tabellenfünften, mit maximaler Seriosität beim Neunten des Rankings anzutreten, der mit 17 Punkten zwar fünf über dem ersten Abstiegsrang steht, aber noch nicht gerettet ist. Auch das 1:1 im Hinspiel, als Verena Wieder mit einem Fallrückzieher in der Nachspielzeit einen Punkt rettete, dürfte Warnung genug sein. „Dieses Spiel ist für uns längst abgehakt“, beteuert de Pauw: „Wir schauen lieber auf unsere Auftritte in den vergangenen Wochen. Da haben wir vieles gut gemacht. Daran wollen wir anknüpfen, um unser gutes Gefühl zu bewahren.“

Vor allem das 2:0 beim Champions-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt am vergangenen Spieltag sorgte für frischen Mut. Offensivspielerin Loreen Bender glänzte vor heimischer Kulisse mit ihrem ersten Bundesliga-Treffer überhaupt – drei Minuten nach ihrer Einwechslung. In der Nachspielzeit legte die eingewechselte Nikola Karczewska mit ihrem achten Saisontor nach. Das Duo habe „gezeigt, dass auch die Spielerinnen, die von der Bank kommen, den Unterschied machen können“, erinnert de Pauw. Die erst 18-jährige Bender erhielt ein Sonderlob: „Sie ist schon jetzt eine gute Spielerin und kann eine überragende Spielerin werden. Das Potenzial dazu hat sie definitiv.“

Sofie Zdebel

In den verbleibenden vier Saisonspielen der Google Pixel Frauen-Bundesliga könnte Bender und Co. gar Historisches gelingen: Bislang sind die 33 Punkte aus der Saison 2020/21 die Rekord-Ausbeute der Bayer 04-Frauen. Mit zwei Siegen wäre auch diese Marke geknackt. „Wir sollten uns vor allem darauf fokussieren, wie wir das erreichen können. Dann stehen die Chancen gut, dass es auch klappt“, sagt de Pauw.

De Pauw über RB: „individuell starke Spielerinnen“

Der Trainer hat eine klare Vorstellung, wie gegen die Sachsen, die sich im Winter mit der ehemaligen Leverkusenerin Lara Marti verstärkten, der nächste Schritt auf diesem Weg gelingen soll. „Leipzig versucht, früh anzulaufen. Wir müssen versuchen, unsere Offensivspielerinnen gut einzubinden und aufmerksam zu schauen, wie der Gegner sortiert ist“, sagt er. RB habe sich „sehr ordentlich an das Niveau der Liga angepasst und gute Chancen, die Klasse zu halten“, so der Niederländer: „Sie haben viele individuell starke Spielerinnen, die mit Tiefen-Läufen für Gefahr sorgen.“

Ob Karólína Lea Vilhjálmsdóttir, die gegen Frankfurt mit Schmerzen am Knöchel früh für Bender weichen musste, mit nach Leipzig reisen kann, ist noch offen. Synne Skinnes Hansen (nach Oberschenkelproblemen) steht vor der Rückkehr in den Kader. Charlotte Voll (Schulterprobleme) und Melissa Friedrich (Bänderriss im Sprunggelenk) fallen weiter aus.

Tickets online und an der Tageskasse

Bayer 04-Fans können bereits vorab HIER online Tickets erwerben, um die Werkself vor Ort zu unterstützen. Der Gäste-Bereich befindet sich in Block 2. Die beiden Streaming-Anbieter DAZN und MagentaSport übertragen das Spiel wie gewohnt live.

Ähnliche News

crop_JS3_3960.jpg
Europa League - 23.05.2024

Die Werkself zu Gast in Dublin – der Reise-Liveticker

Wir. Im UEFA Europa League-Finale. – die letzte internationale Reise in der Saison 2023/24 führt die Werkself in Irlands Hauptstadt Dublin. Dort tritt das Team von Cheftrainer Xabi Alonso am Mittwoch, 22. Mai, gegen Atalanta Bergamo an. Das Endspiel in der UEFA Europa League wird um 21 Uhr deutscher Zeit angepfiffen und kann live auf RTL sowie im Werkself-Radio verfolgt werden. Wir nehmen euch mit auf diese ganz besondere Reise und berichten hautnah von der Werkself.

Mehr zeigen
crop_20240522_FS1_5019.jpg
Europa League - 23.05.2024

Werkself Nachdreher zu #ATAB04: „Werden am Samstag wieder voll da sein!“

Es hat nicht sollen sein: Nach einer hochemotionalen Reise in der UEFA Europa League unterlag Bayer 04 im Finale Atalanta Bergamo 0:3. Auch die Serie von zuvor 51 Pflichtspielen ohne Niederlage fand damit ihr Ende. Dabei war eigentlich alles für einen weiteren historischen Tag in Schwarz-Rot angerichtet: 12.000 Fans unterstützten die Werkself in Dublin, stimmten sich schon weit vor Anpfiff mit einem Fan-Fest gemeinsam auf das Spiel ein und sorgten auch im Stadion für eine herausragende Stimmung. Am Ende aber gab es nicht das Happy End gegen einen an diesem Abend überlegenen Kontrahenten. Der Werkself Nachdreher.

Mehr zeigen
Andrich: "Mischung aus purer Enttäuschung und klaren Gedanken" | Finale UEL
Werkself-TV - 22.05.2024

Andrich: „Mischung aus purer Enttäuschung und klaren Gedanken“

Nach dem 0:3 von Bayer 04 gegen Atalanta Bergamo im Finale der UEFA Europa League äußerten sich Robert Andrich und Jonathan Tah am Mikrofon von Werkself-TV...

Mehr zeigen
Die PK nach dem Endspiel in Dublin | Finale UEL
Werkself-TV - 22.05.2024

Die Pressekonferenz nach dem 0:3 gegen Atalanta im EL-Finale

Werkself-TV zeigt nach dem 0:3 von Bayer 04 gegen Atalanta Bergamo im Finale der UEFA Europa League die Pressekonferenz mit Cheftrainer Xabi Alonso...

Mehr zeigen