3:2 gegen Viktoria Köln – U19 holt Last-Minute-Sieg

Die U19 von Bayer 04 hat in der A-Junioren-Bundesliga West 3:2 (1:0) gegen den FC Viktoria Köln gewonnen und ist damit an die Spitze der Tabelle geklettert. Für die Leverkusener Tore sorgten Enes Yilmaz (6.), Francis Onyeka (83.) und Raoul Petak (90.+4).
crop_20230916_FS_U19vsFC_73658.jpg

Cheftrainer Sven Hübscher nahm in seiner gewohnten 3-4-3-Formation zwei Änderungen im Vergleich zum vergangenen 1:2 gegen Borussia Mönchengladbach vor: Anstelle von Noah Mbamba, der am Donnerstag noch beim 2:0-Sieg der Werkself beim BK Häcken sein Debüt in der UEFA Europa League gab, und Jordan Zirkzee (krankheitsbedingt) starteten Akim Kister und Enes Yilmaz. Verletzungsbedingt nicht mit dabei waren Noah Pesch, Arjanit Fazlija und Isaiah Okafor.

In die Partie starteten die Junioren souverän gegen mutig aufspielende und hochmotivierte Gegner. So gelang dem Werkself-Nachwuchs bereits nach sechs Minuten durch einen Aufbaufehler der Kölner ein Ballgewinn am Sechzehner. Enes Yilmaz brachte im Anschluss mit seinem schwächeren rechten Fuß die 1:0-Führung. Auch nach dem Tor kamen die Junioren zu zahlreichen Gelegenheiten, Anton Bäuerle (15.), Ken Izekor (35.) und David Widlarz (40.) schafften es aber nicht, den Vorsprung weiter auszubauen. So ging es mit dem 1:0-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Onyeka und Petak drehen Partie

Nach dem Wiederanpfiff war es dann vor allem die Viktoria, die konzentrierter aus der Kabine kam. Zwei von Bayer 04 verschuldete Möglichkeiten nutzten die Kölner effizient aus und drehten die Partie zwischenzeitlich binnen sieben Minuten durch die Treffer von Said El Mala (54.) sowie Sisco Ngmabia Dzonga (61.). Die U19 kam in den Folgeminuten zu weiteren Großchancen, David Widlarz traf in Minute 47 und 49 nach Standard-Situationen gleich zweimal den Pfosten. Die Hübscher-Elf zeigte in der Schlussphase noch einmal Moral: Nach einem erneuten Standard - geschossen von Bäuerle von rechts - stieg Francis Onyeka zum Kopfball und netzte zum 2:2-Ausgleich ein (83.). Den Last-Minute-Treffer versenkte dann Raoul Petak nach einer Hereingabe von Madi Monamay von der rechten Seite. Die U19 holt damit den zehnten Liga-Sieg und klettert auf Tabellenplatz eins.

Nach der Partie fand Coach Hübscher folgende Worte: „Wir haben es unnötig spannend gemacht, weil wir nicht frühzeitig den Sack zugemacht haben. Am Ende haben wir uns aber zurückgekämpft und sind glücklich über den Sieg.“

Hier geht's zur TV-Zusammenfassung des Spiels!

Ausblick: TopSpiel gegen Borussia Dortmund

Die Leverkusener U19 gastiert am kommenden Samstag, 9. Dezember (Anstoß: 11 Uhr), zum Topspiel beim Tabellen-Nachbarn Borussia Dortmund. Bayer 04 streamt die Partie live auf YouTube und in der Bayer 04-App.

Die Statistik:

Viktoria Köln: Hill – Preßler (90. Amyn), Keita, Udelhoven, Karaduman, M. El Mala (77. Yanga Mboyo), Taskale (84. Hoti), Labonte, S. El Mala, Ali, Ngmabia Dzonga (90. Tshimanga)

Bayer 04: Petrenko – Bäuerle, Widlarz, Kanga (63. Petak), Izekor, Münz, Onyeka (88. Dhouib), Kister (63. Marsenic), Milojevic, Yilmaz (80. Lang), Monamay

Tore:  1:0 Yilmaz (6.), 1:1 El Mala, S. (54.), 1:2 Ngmabia Dzonga (61.), 2:2 Onyeka (83.) 3:2 Petak (90.+4).

Gelbe Karten: Taskale, Ngmabia Dzonga 

Schiedsrichter: Jonas Fischbach (Freudenberg)

Zuschauer: 90 am Günter-Kuxdorf-Weg

Ähnliche News

crop_20231015_B04_Frauen_vs_Freiburg_105040.jpg
Frauen - 22.02.2024

Eichin über BayArena-Auftritt der Frauen: „Eine tolle Plattform bieten“

Das Viertelfinale im DFB-Pokal wird für die Bayer 04-Frauen zu einem besonderen Highlight. Zum zweiten Mal in der Klub-Geschichte nach 2009 spielt das Team in der BayArena. Bayer04.de hat einige Stimmen rund um die Austragung der Partie am Dienstag, 5. März (Anstoß: 18.30 Uhr), gesammelt. Direktor Lizenz Thomas Eichin, der damit auch für den Frauen-Bereich verantwortlich ist, erläutert die Hintergründe der Entscheidung, zudem sprechen Frauen-Cheftrainer Robert de Pauw und Kapitänin Elisa Senß über die Vorfreude der Mannschaft auf das Duell in der BayArena. Auch der Leverkusener Winter-Zugang Borja Iglesias äußert sich. Der Stürmer hatte sich bereits im vergangenen Sommer nach dem Kuss-Skandal um den ehemaligen spanischen Verbandspräsidenten Luis Rubiales für den Frauenfußball stark gemacht und unter anderem das vergangene Heimspiel der Bayer 04-Frauen gegen die TSG Hoffenheim live vor Ort verfolgt.

Mehr zeigen
crop_20230902_FS1_6588.jpg
Fans - 22.02.2024

Zweiter Bayer Sports Family-Spieltag gegen Mainz 05

Der zweite Bayer Sports Family-Spieltag steht kurz bevor: Zahlreiche Aktionen rund um die Bayer Sportvereine und die Bayer AG sorgen für einen besonderen Rahmen des Heimduells der Werkself gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr). Das Programm des Motto-Spieltags startet mit der Stadionöffnung um 18.30 Uhr in der Umgriffebene der BayArena und bietet Highlights verschiedenster Art.

Mehr zeigen
crop_20240221_JS_Mitarbeiterversammlung_0067.jpg
Bayer 04 - 22.02.2024

Afrika-Cup-Sieger Kossounou von Bayer 04-Mitarbeitenden geehrt

Diesen Empfang hatte er sich redlich verdient: Im Rahmen der Mitarbeiterversammlung von Bayer 04 überreichten Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Cheftrainer Xabi Alonso Afrika-Cup-Sieger Odilon Kossounou stellvertretend für alle Mitarbeitenden ein besonderes Andenken an den großen Erfolg. Der Werkself-Profi hatte Mitte Februar mit der Elfenbeinküste das Kontinentalturnier im eigenen Land gewonnen.

Mehr zeigen
Sondertrikot_hero_slider_ws_1920x1080px.jpg
Bayer 04 - 21.02.2024

Premiere unterm Kreuz: Das limitierte Bayer Sports Family-Sondertrikot

Es ist eine Hommage an die Sportstadt Leverkusen: das Sondertrikot der Bayer Sports Family. Passend zum bevorstehenden Bayer Sports Family-Spieltag rund um das Bundesliga-Heimduell der Werkself gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr) können sich Bayer 04-Clubmitglieder dieses stark limitierte Sondertrikot ab sofort in den Bayer 04-Fanshops sowie im Onlineshop sichern.

Mehr zeigen
crop_20231121_JS_eSports_0091.jpg
eSports - 21.02.2024

#B04eSports: Wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs

Liga-Endspurt: Für die eSportler von Bayer 04 standen in dieser Woche mit dem 30.-32. Spieltag die drei der fünf letzten Matchdays der VBL Club Championship by WOW 2023/24 auf dem Programm. Aus den Begegnungen gegen den FC Schalke 04, den VfL Wolfsburg und den direkten Konkurrenten Fortuna Düsseldorf holte das #B04eSports-Team wichtige sechs Punkte. Schwarz-Rot wahrt damit als Siebtplatzierter der Nord-West-Staffel weiterhin die Chance auf die Play-Offs für die Finalrunde um die Deutsche Club-Meisterschaft.

Mehr zeigen