Senß und Co.: Elf Bayer 04-Frauen auf Länderspielreisen

Nach dem souveränen Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals bleibt den Bayer 04-Frauen noch etwas Zeit bis zur nächsten Aufgabe in der Google Pixel Frauen-Bundesliga. Bevor am Montag, 11. Dezember (Anstoß: 19.30 Uhr) das Spitzenspiel des 9. Spieltags beim FC Bayern München ansteht, sind elf Leverkusenerinnen mit ihren Nationalmannschaften letztmals in diesem Kalenderjahr auf Länderspielreisen unterwegs.
crop_20231119_B04_Frauen_vs_Leipsig_110026.jpg

Kapitänin Elisa Senß hofft am Freitag, 1. Dezember (Anstoß: 20.30 Uhr, live im ZDF), in Rostock gegen Dänemark auf ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die 26-Jährige wurde in der vergangenen Woche von Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch erstmals in ihrer Karriere in den Kader berufen. Nun kämpft sie als einziger Neuling des 24-köpfigen Aufgebots mit dem DFB-Team um die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Paris im kommenden Jahr. Dazu muss Deutschland in der UEFA Women’s Nations League zunächst die Gruppe 3 der Liga A gewinnen. Nach dem Dänemark-Spiel treten Senß und Co. am Dienstag, 5. Dezember (Anstoß: 19.30 Uhr, live in der ARD) zum Abschluss in Swansea gegen Wales an.

Karczewska und Turányi im Zweikampf

Außenverteidigerin Sylwia Matysik und Stürmerin Nikola Karczewska, beim 4:0-Pokalsieg in Hamburg als Doppelpackerin erfolgreich, führen mit dem polnischen Nationalteam ihre Nations-League-Gruppe 3 der Liga B nach vier Spieltagen mit zehn Punkten an. Im in Polen ausgetragenen Auswärtsspiel gegen die Ukraine und vier Tage später im Heimspiel gegen Griechenland visiert das Bayer 04-Duo einen erfolgreichen Abschluss an. In Gruppe 1 der Liga B tritt Innenverteidigerin Lilla Turányi mit Ungarn zunächst in Irland und anschließend gegen Albanien an, für ihr Team ist maximal noch Platz zwei im Ranking möglich. In der deutschen Division A3 spielt auch Karólína Lea Vilhjálmsdóttir mit ihren Isländerinnen, die bislang drei Punkte gesammelt haben. Die Offensivspielerin ist zunächst in Wales und im letzten Gruppenspiel in Dänemark gefordert. Für die bislang noch punktlose Schweiz, die gegen Schweden und in Italien antritt, steht Amira Arfaoui auf Abruf bereit.

Emilie Bragstad und Synne Skinnes Hansen stehen erneut im Aufgebot der norwegischen U23. Das Duo trifft im Rahmen eines Turniers am Donnerstag, 30. November, auswärts auf Portugal und am Montag, 4. Dezember, zu Hause auf Frankreich.

Quartett zur deutschen U19

Zudem reisen vier Leverkusenerinnen mit der deutschen U19 in den hohen Norden. DFB-Trainerin Kathrin Peter berief Paulina Bartz, Estrella Merino Gonzalez, Julia Mickenhagen und Anne Moll in ihren 20er-Kader für die ersten EM-Qualifikationsspiele in Finnland. Am Mittwoch, 29. November, beginnt die zuletzt verschobene Runde mit dem Spiel gegen Israel. Drei Tage später folgt am Samstag, 2. Dezember, die Partie gegen Norwegen und schließlich am Dienstag, 5. Dezember, das Duell mit Finnland. Delice Boboy steht für die drei Spiele auf Abruf bereit.

Die Abstellungen in der Übersicht:

Elisa Senß (Deutschland)

01.12.: Deutschland – Dänemark (UEFA Women’s Nations League)

05.12.: Wales – Deutschland (UEFA Women’s Nations League)

Sylwia Matysik, Nikola Karczewska (Polen)

01.12.: Ukraine – Polen (UEFA Women’s Nations League)

05.12.: Polen - Griechenland (UEFA Women’s Nations League)

Lilla Turányi (Ungarn)

01.12.: Irland – Ungarn (UEFA Women’s Nations League)

05.12.: Ungarn – Albanien (UEFA Women’s Nations League)

Karólína Lea Vilhjálmsdóttir (Island)

01.12.: Wales – Island (UEFA Women’s Nations League)

05.12.: Dänemark – Island (UEFA Women’s Nations League)

Emilie Bragstad , Synne Skinnes Hansen (beide Norwegen U23)

30.11.: Portugal – Norwegen (Turnier)

04.12.: Norwegen – Frankreich (Turnier)

Paulina Bartz, Estrella Merino Gonzalez, Julia Mickenhagen, Anne Moll (alle Deutschland U19)

29.11.: Deutschland – Israel (EM-Qualifikation)

02.12.: Deutschland – Norwegen (EM-Qualifikation)

05.12.: Finnland – Deutschland (EM-Qualifikation)

Ähnliche News

crop_20231015_B04_Frauen_vs_Freiburg_105040.jpg
Frauen - 22.02.2024

Eichin über BayArena-Auftritt der Frauen: „Eine tolle Plattform bieten“

Das Viertelfinale im DFB-Pokal wird für die Bayer 04-Frauen zu einem besonderen Highlight. Zum zweiten Mal in der Klub-Geschichte nach 2009 spielt das Team in der BayArena. Bayer04.de hat einige Stimmen rund um die Austragung der Partie am Dienstag, 5. März (Anstoß: 18.30 Uhr), gesammelt. Direktor Lizenz Thomas Eichin, der damit auch für den Frauen-Bereich verantwortlich ist, erläutert die Hintergründe der Entscheidung, zudem sprechen Frauen-Cheftrainer Robert de Pauw und Kapitänin Elisa Senß über die Vorfreude der Mannschaft auf das Duell in der BayArena. Auch der Leverkusener Winter-Zugang Borja Iglesias äußert sich. Der Stürmer hatte sich bereits im vergangenen Sommer nach dem Kuss-Skandal um den ehemaligen spanischen Verbandspräsidenten Luis Rubiales für den Frauenfußball stark gemacht und unter anderem das vergangene Heimspiel der Bayer 04-Frauen gegen die TSG Hoffenheim live vor Ort verfolgt.

Mehr zeigen
crop_20230902_FS1_6588.jpg
Fans - 22.02.2024

Zweiter Bayer Sports Family-Spieltag gegen Mainz 05

Der zweite Bayer Sports Family-Spieltag steht kurz bevor: Zahlreiche Aktionen rund um die Bayer Sportvereine und die Bayer AG sorgen für einen besonderen Rahmen des Heimduells der Werkself gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr). Das Programm des Motto-Spieltags startet mit der Stadionöffnung um 18.30 Uhr in der Umgriffebene der BayArena und bietet Highlights verschiedenster Art.

Mehr zeigen
crop_20240221_JS_Mitarbeiterversammlung_0067.jpg
Bayer 04 - 22.02.2024

Afrika-Cup-Sieger Kossounou von Bayer 04-Mitarbeitenden geehrt

Diesen Empfang hatte er sich redlich verdient: Im Rahmen der Mitarbeiterversammlung von Bayer 04 überreichten Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Cheftrainer Xabi Alonso Afrika-Cup-Sieger Odilon Kossounou stellvertretend für alle Mitarbeitenden ein besonderes Andenken an den großen Erfolg. Der Werkself-Profi hatte Mitte Februar mit der Elfenbeinküste das Kontinentalturnier im eigenen Land gewonnen.

Mehr zeigen
Sondertrikot_hero_slider_ws_1920x1080px.jpg
Bayer 04 - 21.02.2024

Premiere unterm Kreuz: Das limitierte Bayer Sports Family-Sondertrikot

Es ist eine Hommage an die Sportstadt Leverkusen: das Sondertrikot der Bayer Sports Family. Passend zum bevorstehenden Bayer Sports Family-Spieltag rund um das Bundesliga-Heimduell der Werkself gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr) können sich Bayer 04-Clubmitglieder dieses stark limitierte Sondertrikot ab sofort in den Bayer 04-Fanshops sowie im Onlineshop sichern.

Mehr zeigen
crop_20231121_JS_eSports_0091.jpg
eSports - 21.02.2024

#B04eSports: Wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs

Liga-Endspurt: Für die eSportler von Bayer 04 standen in dieser Woche mit dem 30.-32. Spieltag die drei der fünf letzten Matchdays der VBL Club Championship by WOW 2023/24 auf dem Programm. Aus den Begegnungen gegen den FC Schalke 04, den VfL Wolfsburg und den direkten Konkurrenten Fortuna Düsseldorf holte das #B04eSports-Team wichtige sechs Punkte. Schwarz-Rot wahrt damit als Siebtplatzierter der Nord-West-Staffel weiterhin die Chance auf die Play-Offs für die Finalrunde um die Deutsche Club-Meisterschaft.

Mehr zeigen