2:0 in Darmstadt – Tella erzielt Doppelpack bei Auswärtssieg

Drei wichtige Punkte: Am 20. Spieltag der laufenden Bundesligasaison hat sich die Werkself 2:0 (1:0) beim SV Darmstadt 98 durchgesetzt. Nach anfänglichen Problemen mit den mutig auftretenden Hausherren fand die Werkself mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie, zum Matchwinner wurde schließlich Nathan Tella mit seinen beiden Toren in der 33. und 52. Minute. Winter-Neuzugang Borja Iglesias gab sein Debüt für Bayer 04.
crop_20240203_JS2_3103.jpg

Cheftrainer Xabi Alonso nahm nach dem torlosen Remis gegen Borussia Mönchengladbach fünf Änderungen in der Startelf vor: Anstelle von Matej Kovar kehrte Werkself-Kapitän Lukas Hradecky zwischen die Pfosten zurück. Zudem lief der zuletzt gelbgesperrte Jonathan Tah wieder in der Verteidigung auf, Robert Andrich rückte auf die Doppelsechs neben Granit Xhaka. Außerdem ersetzte Nathan Tella Jeremie Frimpong auf der Außenbahn, in der Offensive begannen Adam Hlozek und Winter-Neuzugang Borja Iglesias für Patrik Schick und Jonas Hofmann. In Darmstadt setzten zunächst die Hausherren offensiv Nadelstiche, schon nach 18 Sekunden probierte es Gerrit Holtmann aus der Distanz. Nach der von intensiven Zweikämpfen geprägten Anfangsviertelstunde aber bot sich die bis dato beste Gelegenheit der Werkself: Alejandro Grimaldo bediente den in der Strafraum-Mitte freistehenden Hlozek, der den Ball knapp rechts am Tor vorbei setzte (16.). In der 24. Minute wieder die Lilien: Luca Pfeifer prüfte Hradecky aus zwölf Metern. 

Werkself hadert anfangs - Tella trifft per Kopf

Die Gastgeber spielten auch in der Folge engagiert und bissig auf, stellten Schwarz-Rot damit phasenweise vor Probleme. Die Werkself haderte mit den aggressiven Lilien und schaffte es trotz spielerischer Überlegenheit nur selten, gefährlich ins letzte Drittel vorzudringen. In der 33. Minute aber gelang ein Vorstoß über die linke Seite - und prompt münzte die Werkself diesen in die Führung um: Grimaldo brachte eine Flanke präzise an den zweiten Pfosten, dort köpfte der eingelaufene Tella zum 1:0 ins Netz. Per Kopfball traf wenig später beinahe auch Darmstadts Emir Karic nach einer Ecke, Hradecky fing den Ball aber sicher (39.). In der 42. Minute gelang dann Andrich fast der nächste Treffer, dieses Mal entschärfte SVD-Keeper Marcel Schuhen. Ebenso kurz vor Ende der ersten Halbzeit, als es Florian Wirtz aus 14 Metern probierte (45.). Mit dem knappen Vorsprung ging es anschließend in die Kabine.

crop_20240203_JS1_6222.jpg

Ohne Wechsel auf beiden Seiten ging es in den zweiten Durchgang, der für die Werkself mit einem sehenswerten Treffer begann: Xhaka brachte im Mittelfeld per Pass auf Wirtz einen Angriff ins Rollen, die Leverkusener Nr. 10 gab anschließend in den halbrechten Raum auf Tella, der die Kugel wuchtig unter die Latte zum 2:0 setzte (52.).

Werkself bringt Sieg sicher über die Ziellinie

Die Gäste aus Leverkusen dominierten die Partie fortan, ließen die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und verhinderten den Spielaufbau der Darmstädter frühzeitig. Von einem Fehler in der gegnerischen Defensive profitierte Wirtz in der 76. Minute beinahe, doch sein überlegter Schuss traf nur das Aluminium. Viele Neue - darunter Hofmann, Afrika-Cup-Rückkehrer Edmond Tapsoba und Noah Mbamba - sowie einige anderweitige Unterbrechungen hemmten gegen Ende der Partie den Spielfluss etwas. In der Nachspielzeit verpasste Iglesias nur knapp das 3:0. Die Werkself spielte bis zum Schluss aufmerksam und sicherte sich damit drei Punkte in Darmstadt.

Torjubel Werkself

Ausblick: Pokal-Viertelfinale gegen Stuttgart

In drei Tagen geht es weiter: Am kommenden Dienstag, 6. Februar (Anstoß: 20.45 Uhr), steigt in der BayArena das Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den VfB Stuttgart. Anschließend folgt das Topspiel des 21. Bundesliga-Spieltags gegen den FC Bayern München. Dieses findet am Samstag, 10. Februar, um 18.30 Uhr ebenfalls in der BayArena statt.

Die Statistik:

Darmstadt: Schuhen - Bader, Zimmermann, Maglica (81. Klarer) - Holtmann (66. Polter), Franjic (81. Müller), Holland (67. Mehlem), Karic - Vilhelmsson (67. Torsiello), Pfeiffer, Skarke

Bayer 04: Hradecky - Stanisic, Tah, Hincapie - Tella, Xhaka (88. Tapsoba), Andrich, Grimaldo - Hlozek (90.+3 Mbamba), Wirtz (77. Hofmann) - Iglesias

Tore: 1:0 Tella (33.), 2:0 Tella (52.)

Gelbe Karten: Andrich, Hlozek - Zimmermann, Franjic

Schiedsrichter: Tobias Reichel (Sindelfingen)

Zuschauer: 17.810 (ausverkauft) im Merck-Stadion am Böllenfalltor

Ähnliche News

Frauen unterliegen Hoffenheim knapp | 14. Spieltag
Werkself-TV - 18.02.2024

Frauen: Die TV-Highlights der 1:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim

Werkself-TV zeigt die Highlights der 1:2-Niederlage der Bayer 04-Frauen gegen die TSG Hoffenheim am 14. Spieltag der Google Pixel Frauen-Bundesliga 2023/24...

Mehr zeigen
crop_20240218_NB_FB04TSG_Frauen_115033.jpg
Frauen - 18.02.2024

1:2 – Frauen unterliegen Hoffenheim knapp

Die Bayer 04-Frauen haben sich mit einem 1:2 (1:1) gegen die TSG Hoffenheim in die Länderspielpause der Google Pixel Frauen-Bundesliga verabschiedet. Bei Dauerregen im Ulrich-Haberland-Stadion trafen Erëleta Memeti (1.) und Fabienne Dongus (75.) für die Gäste zum Sieg, Nikola Karczewska (38.) hatte für das Team von Cheftrainer Robert de Pauw zwischenzeitlich ausgeglichen. Damit bleibt die Werkself mit 21 Punkten Tabellensechster.

Mehr zeigen
Serie zum Start in 2024 ausgebaut | 19. Spieltag
Werkself-TV - 18.02.2024

U17: Die Highlights des 1:0-Erfolgs in Mönchengladbach

Werkself-TV zeigt die Highlights des 1:0-Erfolgs der U17 von Bayer 04 bei Borussia Mönchengladbach am 19. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga West 2023/24...

Mehr zeigen
crop_20240218_BMGB04_U17_VK1_0547.jpg
U17 - 18.02.2024

1:0 in M’gladbach: U17 gewinnt Pflichtspiel-Auftakt in 2024

Die Ungeschlagen-Serie geht auch im neuen Jahr weiter: Die U17 von Bayer 04 hat ihre erste Partie der B-Junioren-Bundesliga West nach dem Jahreswechsel 1:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte lieferte Artem Stepanov nach Wiederanpfiff das spielentscheidende Tor (54.). Die letzten Minuten der Partie absolvierten die Leverkusener zudem in Überzahl.

Mehr zeigen
20240217_JS1_7922.jpg
Bundesliga - 18.02.2024

Werkself Nachdreher zu #FCHB04: Mit Geduld zum Erfolg

Bayer 04 gibt sich weiterhin keine Blöße: Mit dem 2:1-Sieg beim 1. FC Heidenheim 1846 bleibt der Spitzenreiter in der Bundesliga das Maß aller Dinge und baute seine überragende Serie der wettbewerbsübergreifend ungeschlagenen Spiele auf 32 aus. Nach der mitreißenden Gala zuletzt beim 3:0 gegen den FC Bayern führte an der Ostalb in erster Linie harte Arbeit zum verdienten Erfolg. Der Werkself Nachdreher.

Mehr zeigen