Zurück zur Übersicht
28.11.2023Europa League

Gegner-Check: Die Meisterschaft auf Platz drei beendet

Bislang ist der BK Häcken in Gruppe H noch punktlos. Am Donnerstag, 30. November (Anstoß: 21 Uhr), empfängt der Klub aus Göteborg die Werkself. Gegen den Tabellenführer würde der Bollklubben in seinem letzten internationalen Heimspiel in diesem Jahr gerne seine Bilanz verbessern.
crop_imago1033454396h.jpg

Für die Schwarz-Gelben ist die Meisterschaftssaison in der schwedischen Liga Allsvenskan bereits seit knapp drei Wochen beendet. Der Meister des Vorjahres landete diesmal auf Rang drei. Die 1:2-Niederlage am letzten Spieltag bei Aufsteiger IF Brommapojkarna hatte tabellarisch keine Auswirkungen mehr. Mehr oder auch weniger als der dritte Platz wäre für den BK vor diesem finalen Matchday ohnehin nicht möglich gewesen. Damit erreichte Häcken die Qualifikationsrunde für die UEFA Europa League. Das Saisonfazit von Trainer Per-Mathias Högmo: „Wir haben im Frühjahr und Sommer zum Teil sehr guten Fußball gespielt. Nach dem Sommer waren unsere Leistungen zu schwankend. In diesem Jahr haben wir deshalb nicht mehr als den dritten Platz verdient, aber unter den gegebenen Bedingungen und mit all den Erfolgen, die es gibt, halte ich das für akzeptabel.“ Der BK Häcken gewann neben der Meisterschaft im vergangenen Jahr in 2023 überdies den nationalen Pokalwettbewerb. Auch das Erreichen der Gruppenphase in der Europa League war für den Bollklubben ein großer Erfolg.

In der Allsvenskan konnte Häcken gegen Ende zwar nicht mehr selbst ins Titelrennen einsteigen, spielte aber für den Ausgang der Meisterschaft dennoch eine wichtige Rolle. Am vorletzten Spieltag bezwang das Högmo-Team den Titelfavoriten Malmö FF zu Hause mit 4:2. Auffälligster Akteur auf Seiten der Gastgeber war dabei der erst 18 Jahre junge Mittelfeldspieler Pontus Dahbo, der zwei Treffer beisteuerte. Malmö konnte von Glück reden, dass Titelkonkurrent und Tabellenführer Elfsborg in seinem Heimspiel selbst nicht über ein 2:2-Remis hinauskam. So gewann Schwedens Rekordmeister Malmö am letzten Spieltag im direkten Duell gegen Elfsborg durch einen 1:0-Sieg doch noch seinen 23. Meistertitel. Das entscheidende Tor schoss ein in Leverkusen nicht Unbekannter: Isaac Kiese Thelin trug in der Saison 2018/19 für ein Jahr lang das Trikot mit dem Kreuz auf der Brust (14 Pflichtspiele, 1 Tor).

Die meisten Gegentore

In der UEFA Europa League hat der BK Häcken in Gruppe H als Tabellenletzter bislang noch keinen Punkt auf seinem Konto. Alle vier Partien gingen zum Teil deutlich verloren. Nach dem 0:4 zum Auftakt bei der Werkself folgten ein 0:1 zu Hause gegen Qarabag Agdam und zuletzt die zwei Niederlagen (1:5, 1:3) gegen Molde FK. Mit 13 Gegentoren hat Häcken gemeinsam mit TSC Backa Topola, Gruppengegner des SC Freiburg, die meisten Treffer aller 32 teilnehmenden Mannschaften einstecken müssen.

Auch beim Spiel in der BayArena vor gut zwei Monaten hatte die Werkself schnell für klare Verhältnisse gesorgt und durch die Tore von Florian Wirtz (10.) und Amine Adli (16.) früh mit 2:0 geführt. Victor Boniface (66.) und Jonas Hofmann (70.) schraubten das Ergebnis schließlich auf 4:0 für die klar überlegenen Gastgeber.

Im Test erfolgreich

Die in der Europa League offensiv bislang wenig durchschlagskräftigen Schweden haben in der nationalen Liga Allsvenskan mit 69 Toren die meisten Treffer aller Mannschaften erzielt. Im internationalen Wettbewerb kommt der BK zwar zu relativ vielen Abschlüssen, aber die Chancenverwertung lässt zu wünschen übrig.

Weil Häcken seit dem 12. November kein Spiel mehr bestritten hatte, bereitete sich die Mannschaft am vergangenen Freitag mit einem Testspiel auf die Partie gegen Bayer 04 vor. Gegen den norwegischen Zweitligisten Kongsvinger IL gewannen die Schwarz-Gelben im heimischen Ullevi in Göteborg mit 2:1. Routinier Mikkel Rygaard traf zur Führung der Schweden, Stürmer Ola Kamara sorgte kurz vor Schluss nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Norweger für den 2:1-Siegtreffer. „Ich denke, wir haben ein gutes Spiel gemacht“, sagte Co-Trainer Jesper Ljung. „Wir haben die Partie genutzt, um vor dem nächsten Donnerstag wieder ein Gefühl für das Ullevi zu bekommen, aber auch um einige taktische Details zu verfeinern, an denen wir unter der Woche gearbeitet haben.“

Auszeichnung für Sonko

Beim Test mit dabei war auch wieder der 18 Jahre alte Stürmer Momodou Sonko, der ein paar Tage zuvor zum Nachwuchsspieler des Jahres 2023 in Schweden gewählt worden war. Sonko netzte in 23 Spielen in der Allsvenskan siebenmal ein und bereitete vier Treffer vor. In der Europa League erzielte er eines von erst zwei Toren für den BK Häcken.

Ähnliche News

crop_imago1043957608h.jpg
Frauen - 23.04.2024

Frauen-Kurzpässe: Sportlerehrungen und Pflichtspiel-Jubiläum

Zwei Individual-Auszeichnungen, ein Jubiläum in Leipzig und ein spannender letzter Spieltag bei den B-Juniorinnen: die neuesten Frauen-Kurzpässe.

Mehr zeigen
Stanisic: „Geile Flanke, geiles Tor“ | 30. Spieltag
Werkself-TV - 21.04.2024

Stanisic: „Geile Flanke, geiles Tor“

Nach dem 1:1-Unentschieden von Bayer 04 bei Borussia Dortmund am 30. Bundesliga-Spieltag äußerten sich Josip Stanisic, Lukas Hradecky und Granit Xhaka am Mikrofon von Werkself-TV...

Mehr zeigen
crop_20240421_JS4_6400.jpg
Bundesliga - 21.04.2024

1:1 beim BVB - Werkself schlägt erneut spät zu

Bis zum Ende für die Serie gekämpft: Bayer 04 hat sich am 30. Bundesliga-Spieltag 1:1 bei Borussia Dortmund getrennt. In der lange ereignisarmen Partie brachte Niclas Füllkrug den BVB zunächst spät in Führung (82.). Doch abermals bewies die Werkself ihre Comeback-Qualitäten und wandte durch den Treffer von Josip Stanisic in der Nachspielzeit (90.+8) die erste Saisonniederlage ab. Damit bleibt das Team von Cheftrainer Xabi Alonso wettbewerbsübergreifend auch nach 45 Spielen weiter ungeschlagen.

Mehr zeigen
crop_20240407_FS_U19B04S04_94206A.jpg
U19 - 21.04.2024

0:1 in Wuppertal – U19 verliert in letzter Minute

Durch einen Last-Minute-Treffer verlor die U19 von Bayer 04 am 23. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West mit 0:1 beim Wuppertaler SV. In der 2. Minute der Nachspielzeit fiel das entscheidende Tor für die Gastgeber durch einen Distanzschuss aus rund 25 Metern. Trotz der Niederlage bleibt der Leverkusener U19-Nachwuchs aber Tabellenzweiter, weil auch der Dritte FC Schalke 04 sein Spiel beim FC Viktoria Köln verloren hat.

Mehr zeigen