Zurück zur Übersicht
23.02.2024Bundesliga

2:1 gegen Mainz – Werkself gewinnt intensives Heimspiel

Weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze: Am 23. Bundesliga-Spieltag hat Bayer 04 zu Hause gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 2:1 (1:1) gewonnen und damit auch das 33. Pflichtspiel dieser Saison nicht verloren. Granit Xhaka brachte die Werkself dabei mit seinem ersten Tor für Schwarz-Rot früh in Führung (3.), die 05er antworteten jedoch umgehend (8.). Robert Andrich erzielte in der 68. Minute schließlich das 2:1-Siegtor in einer umkämpften Partie, in der zahlreiche Gelbe Karten für beide Teams sowie ein Platzverweis für den FSV verteilt wurden.
crop_20240223_JS2_3786_1.jpg

Für das Heimspiel gegen Mainz wechselte Xabi Alonso im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg beim 1. FC Heidenheim auf drei Positionen: Für Josip Stanisic, Piero Hincapie und Patrik Schick kamen Jonas Hofmann, Edmond Tapsoba und Odilon Kossounou in die Partie. Letzterer absolvierte damit nach dem Sieg des Afrika-Cups im eigenen Land sein erstes Spiel für Bayer 04 in diesem Kalenderjahr. In der ausverkauften BayArena ergab sich eine ereignisreiche Anfangsphase: Granit Xhaka brachte die Werkself mit seinem ersten Pflichtspiel-Treffer für Schwarz-Rot früh in Führung (3.), der FSV antwortete daraufhin aber in Person von Dominik Kohr umgehend mit dem 1:1 (8.).

viel Tempo nach ereignisreichem Start

Nach dem turbulenten Beginn agierten beide Mannschaften weiterhin offensivfreudig. Nadiem Amiri etwa, der Ende Januar zu den Rheinhessen gewechselt war, probierte es für die 05er mit einem wuchtigen Fernschuss (16.), für Schwarz-Rot versuchte es Xhaka aus der Distanz (20.). Beide Chancen wurden pariert. In der Folge war es ein Hin und Her in einer temporeichen Partie. Gegen Ende des ersten Durchgangs fing der lauernde Hofmann noch einmal einen Mainzer Rückpass ab, die Nr. 7 schaffte es danach aber nicht, die Kugel an FSV-Keeper Robin Zentner vorbeizuschieben (40.). Per Freistoß hatte zudem Alejandro Grimaldo die Chance auf das 2:1 (43.). Hitzig wurde es dann in der Nachspielzeit der ersten Hälfte: Frimpong, der von Florian Wirtz steil geschickt wurde und frei auf Zentner hätte zulaufen können, ging nach einem leichten, aber entscheidenden Kontakt zu Boden. Schiedsrichter Timo Gerach entschied nicht auf Freistoß, stattdessen sahen Frimpong und nach ihm auch Coach Alonso, die beide ihren Unmut über die Entscheidung des Unparteiischen geäußert hatten, die Gelbe Karte. Danach ging es in die Kabinen. 

 

Jeremie Frimpong

Nach Wiederanpfiff war erneut Feuer in der Partie: In Jonathan Tah und den beiden Mainzern Kohr und Zentner sahen gleich drei Spieler binnen acht Minuten die Gelbe Karte. Die ersten Chancen im zweiten Durchgang hatte der FSV in Person von Amiri (50.) und Jae-Sung Lee (55.). Für einen neuen Offensiv-Impuls auf Leverkusener Seite kam Schick für Hofmann aufs Feld.

Andrich liefert erneute Führung 

Nach etwas mehr als einer Stunde wurde die Werkself wieder aktiver. Amine Adli hatte eine gute Möglichkeit nach einer Grimaldo-Ecke auf dem Kopf (62.), danach war es Wirtz aus 16 Metern (64.). In der 68. Minute setzte dann Robert Andrich aus zweiter Reihe zum Fernschuss an - und trug sich damit überraschend in die Torschützenliste ein, da Zentner der Ball durch die Handschuhe gerutscht war. Die Mainzer zeigten daraufhin eine Reaktion in einer nach wie vor intensiven Partie. Zu intensiv war es dann jedoch, als der eingewechselte Jessic Ngankam im Mittelfeld Xhaka auf den Fuß stieg. Schiedsrichter Gerach gab zunächst Gelb, nach Ansicht der Videobilder korrigierte er seine Entscheidung und stellte den Mainzer vom Platz (80.). Die Partie war danach zerfahren und es ergaben sich keine nennenswerten Situationen mehr, so endete das Duell 2:1.

Torjubel Andrich

Ausblick: Auswärts-Derby vor der Brust

Weiter geht es für Bayer 04 mit dem Derby beim 1. FC Köln. Das Duell steigt am Sonntag, 3. März, um 15.30 Uhr im RheinEnergieSTADION.

Die Statistik:

Bayer 04: Hradecky – Kossounou, Tah, Tapsoba – Frimpong (83. Tella), Xhaka, Andrich, Grimaldo – Hofmann (56. Schick), Wirtz (90. Hlozek) – Adli (83. Hincapie)

Mainz 05: Zentner - Kohr, van den Berg, Caci - Widmer (59. Guilavogui), Barreiro, Amiri, Mwene - Gruda (65. Ngankam), Onisiwo (83. Krauß), Lee

Tore: 1:0 Xhaka (3.), 1:1 Kohr (8.), 2:1 Andrich (68.)

Gelbe Karten: Frimpong, Alonso (Cheftrainer), Tah, Wirtz - Onisiwo, Kohr, Zentner, Caci, Mwene

Rote Karte: Ngankam

Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

Zuschauer: 30.210 (ausverkauft) in der BayArena

Ähnliche News

crop_20240403__FS23008.jpg
DFB-Pokal - 12.04.2024

Alle Infos zum Ticket-Verkauf für das DFB-Pokalfinale

Wir. Im Pokalfinale. – Dank des 4:0-Erfolgs der Werkself gegen Fortuna Düsseldorf am Mittwochabend steht Bayer 04 zum fünften Mal in der Klub-Geschichte im DFB-Pokalfinale. Das Endspiel im Berliner Olympiastadion findet am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr statt. Vorab informieren wir euch über die Vergabe des Ticket-Kontingents, welches Bayer 04 zur Verfügung steht.

Mehr zeigen
20231007_FS_U17vsSCP_79520.jpg
Jugend - 12.04.2024

Nachwuchs: U17-Topspiel auf Schalke – U19 in Aachen gefragt

Die U17 von Bayer 04 kann mit einem Sieg im Topspiel beim FC Schalke 04 den Einzug in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft perfekt machen, während die U19 erneut auswärts antritt. Und auch die jüngeren Jahrgänge sind am Ball – das Nachwuchs-Wochenende im Überblick.

Mehr zeigen
Inklusion_unterm_Kreuz.jpg
Soziales - 12.04.2024

Inklusion unterm Kreuz am Heimspieltag gegen Werder Bremen

Inklusion geht uns alle an: Die gesamte Bayer 04-Familie ist vielfältig und wir wollen mehr Transparenz und Sichtbarkeit für dieses Thema schaffen. Seit Jahrzehnten bietet Bayer 04 verschiedene Services, um allen Fans ein besonderes Stadionerlebnis zu bieten. Der Bundesliga-Spieltag gegen den SV Werder Bremen am Sonntag, 14. April (Anstoß: 17.30 Uhr), wird im Zeichen der Inklusion stehen und somit Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema lenken. Helft uns dabei!

Mehr zeigen
crop_20240411_NB_FBO4_Training_119402.jpg
Frauen - 12.04.2024

Frauen treffen auf Top-Team Frankfurt: „Keine Geschenke verteilen“

Endspurt in der Google Pixel Frauen-Bundesliga: Vor dem Heimspiel der Bayer 04-Frauen gegen Eintracht Frankfurt steht der Countdown bis zum Saisonende bei 5. Exakt so viele Partien sind es noch, ehe sich das Team von Trainer Robert de Pauw in die Sommerpause verabschiedet. Zuvor gilt es, am Samstag (Anstoß: 14 Uhr) im Ulrich-Haberland-Stadion die gute Ausgangsposition im Rennen um Tabellenplatz fünf zu wahren.

Mehr zeigen
crop_20240411_NBA_9652.jpg
Europa League - 12.04.2024

UEFA-Abstimmung: Hofmann für Player und Goal of the Week nominiert

Jonas Hofmann ist nach dem 2:0-Heimerfolg von Bayer 04 gegen West Ham United im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League 2023/24 als Player of the Week sowie für das Goal of the Week nominiert.

Mehr zeigen