Zurück zur Übersicht
9.02.2024Werkself-TV

Alonso vor #B04FCB: „Es braucht eine nahezu perfekte Leistung“

Spitzenspiel vor der Brust: Die Werkself empfängt im Rahmen des 21. Bundesliga-Spieltags am Samstagabend (Anstoß: 18.30 Uhr/live auf Sky und im Werkself-Radio) den FC Bayern München in der BayArena. Für die Partie gegen den Tabellenzweiten forderte Cheftrainer Xabi Alonso vor allem individuelle Höchstleistungen bei kollektiver Geschlossenheit.

Videos anzeigen

Ja, ich möchte Videos angezeigt bekommen.

„Wir haben die Möglichkeit, morgen in unserem Stadion eine einmalige Stimmung zu erleben. Auch für unsere Spieler ist das etwas ganz Besonderes. Wir genießen diesen Moment“, sagte Alonso auf der Pressekonferenz am Freitagnachmittag.

Zu den Aussichten ergänzte der Trainer: „Um gegen so einen starken Gegner zu bestehen, brauchen wir eine nahezu perfekte Leistung. Es wird eine große Herausforderung. Dessen sind wir uns absolut bewusst.“ Dennoch räumte Alonso ein: „Natürlich ist es ein großes Spiel, aber es ist keine finale Saison-Entscheidung. Es sind nur drei Punkte, die zu vergeben sind. Es gibt noch so viele Spiele bis zum Ende dieser Saison.“

Alonso über den FCB: „Sie haben diese Gewinner-DNA“

Dem aktuellen Meister aus München sprach der 42-Jährige eine „Gewinner-DNA“ zu. Zwar muss der FC Bayern auf zahlreiche Akteure verzichten, für den Spanier spiele das aber keine Rolle: „Es ist egal, wie viele Ausfälle sie haben. Wir erwarten den bislang stärksten Gegner – sowohl als Team als auch auf individueller Ebene.“

Die Hauptaufgabe werde es daher sein „dass wir unsere momentan gute Energie halten und unsere Idee und das, was wir vorbereitet haben, zu jedem Zeitpunkt des Spiels umsetzen“, so Alonso. Dazu gehöre nicht nur individuelle Stärke auf den einzelnen Positionen, sondern vor allem eine „kollektive Top-Leistung“.

Personal: Hradecky zwischen den Pfosten

Wie gewohnt ließ Alonso sich bei der möglichen Start-Aufstellung nicht in die Karten schauen. Leidglich auf der Torhüter-Position legte er sich fest: Gegen den Rekord-Meister wird Lukas Hradecky zwischen den Pfosten stehen.

Odilon Kossounou befindet sich nach wie vor beim Afrika-Cup. Der Abwehrspieler bestreitet am kommenden Sonntag, 11. Februar (Anstoß: 21 Uhr MEZ), mit der Elfenbeinküste das Finale gegen Nigeria. Ebenfalls nicht dabei sind verletzungsbedingt Victor Boniface und Arthur. Auch für Exequiel Palacios sei es „noch zu früh“, so Alonso: „Wir brauchen ihn noch für viele weitere Spiele, daher werden wir für dieses eine Spiel kein Risiko eingehen.“

Für Granit Xhaka fand Alonso lobende Worte: „Er ist momentan in einem Top-Zustand. Er ist physisch und mental extrem stark, sehr kompetitiv, er hat ein unglaubliches Verständnis vom Spiel und einen großen Einfluss auf alle Mitspieler. Er kommuniziert viel und seine Team-Kollegen vertrauen ihm. Wir profitieren sehr von ihm. Es ist einfach und eine Freude, mit solchen Spielern wie Granit zu arbeiten.“

Alonso: „Verbindung zu Fans ist das Wichtigste“

Die BayArena ist bereits seit Monaten restlos ausverkauft. Aus München werden 3.000 Gäste-Fans anreisen. Auch Alonso freut sich auf die Unterstützung von den Rängen: „Die Verbindung mit den Fans ist das Wichtigste. Wir spüren die Freude und Begeisterung von ihnen und genießen es sehr, ihnen etwas zurückgeben zu können. Wir hoffen, dass wir sie auch morgen wieder glücklich machen können.“

Hinweis: Da es bei Top-Spielen zu vermehrten Aktivitäten auf dem Ticket-Schwarzmarkt kommen kann, bittet Bayer 04 alle Ticketinhaber zu prüfen, dass Tickets ausschließlich über die offiziellen Bayer 04-Kanäle erworben wurden. Andernfalls kann es zu Komplikationen beim Einlass kommen und ein Eintritt ins Stadion nicht garantiert werden.

Ähnliche News

Frauen unterliegen Hoffenheim knapp | 14. Spieltag
Werkself-TV - 18.02.2024

Frauen: Die TV-Highlights der 1:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim

Werkself-TV zeigt die Highlights der 1:2-Niederlage der Bayer 04-Frauen gegen die TSG Hoffenheim am 14. Spieltag der Google Pixel Frauen-Bundesliga 2023/24...

Mehr zeigen
crop_20240218_NB_FB04TSG_Frauen_115033.jpg
Frauen - 18.02.2024

1:2 – Frauen unterliegen Hoffenheim knapp

Die Bayer 04-Frauen haben sich mit einem 1:2 (1:1) gegen die TSG Hoffenheim in die Länderspielpause der Google Pixel Frauen-Bundesliga verabschiedet. Bei Dauerregen im Ulrich-Haberland-Stadion trafen Erëleta Memeti (1.) und Fabienne Dongus (75.) für die Gäste zum Sieg, Nikola Karczewska (38.) hatte für das Team von Cheftrainer Robert de Pauw zwischenzeitlich ausgeglichen. Damit bleibt die Werkself mit 21 Punkten Tabellensechster.

Mehr zeigen
Serie zum Start in 2024 ausgebaut | 19. Spieltag
Werkself-TV - 18.02.2024

U17: Die Highlights des 1:0-Erfolgs in Mönchengladbach

Werkself-TV zeigt die Highlights des 1:0-Erfolgs der U17 von Bayer 04 bei Borussia Mönchengladbach am 19. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga West 2023/24...

Mehr zeigen
crop_20240218_BMGB04_U17_VK1_0547.jpg
U17 - 18.02.2024

1:0 in M’gladbach: U17 gewinnt Pflichtspiel-Auftakt in 2024

Die Ungeschlagen-Serie geht auch im neuen Jahr weiter: Die U17 von Bayer 04 hat ihre erste Partie der B-Junioren-Bundesliga West nach dem Jahreswechsel 1:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte lieferte Artem Stepanov nach Wiederanpfiff das spielentscheidende Tor (54.). Die letzten Minuten der Partie absolvierten die Leverkusener zudem in Überzahl.

Mehr zeigen
20240217_JS1_7922.jpg
Bundesliga - 18.02.2024

Werkself Nachdreher zu #FCHB04: Mit Geduld zum Erfolg

Bayer 04 gibt sich weiterhin keine Blöße: Mit dem 2:1-Sieg beim 1. FC Heidenheim 1846 bleibt der Spitzenreiter in der Bundesliga das Maß aller Dinge und baute seine überragende Serie der wettbewerbsübergreifend ungeschlagenen Spiele auf 32 aus. Nach der mitreißenden Gala zuletzt beim 3:0 gegen den FC Bayern führte an der Ostalb in erster Linie harte Arbeit zum verdienten Erfolg. Der Werkself Nachdreher.

Mehr zeigen