Zurück zur Übersicht
26.08.2023Bundesliga

3:0 in Mönchengladbach – Werkself nimmt auch die zweite Hürde

Bayer 04 ist optimal in die neue Bundesligasaison gestartet: Dem 3:2 gegen Leipzig zum Auftakt ließen die Leverkusener einen 3:0 (2:0)-Sieg bei Borussia Mönchengladbach folgen. Victor Boniface erzielte zwei Tore, zudem traf Jonathan Tah für eine starke und in allen Belangen überlegene Werkself.
crop_DSC_7634.jpg

Cheftrainer Xabi Alonso vertraute im Borussia-Park exakt jener Formation, die mit dem 3:2-Erfolg gegen RB Leipzig für einen gelungenen Einstieg in die 60. Spielzeit der Bundesliga gesorgt hatte. Der am vergangenen Wochenende vom FC Bayern München verpflichtete Abwehrspieler Josip Stanisic gehörte erstmals zum Aufgebot. Jonas Hofmann, im Sommer von Mönchengladbach unters Bayer-Kreuz gewechselt, wurde vor dem Anpfiff auf dem Rasen offiziell von der Borussia verabschiedet. Victor Boniface gab den ersten Schuss aufs Gladbacher Gehäuse ab, sein Abschluss wurde noch zur Ecke geblockt (9.). Danach veredelte der Nigerianer eine ganz feine Kombination und Ballstafette über 29 Stationen zur Führung: Den Chipball von Granit Xhaka in den Strafraum legte Alejandro Grimaldo per Kopf nach innen und dort wuchtete Boniface die Kugel mit der Stirn ins kurze Eck – 0:1 (18.). Xhakas herrlicher Volleyschuss kurz darauf an den Innenpfosten zum vermeintlichen 0:2 wurde wegen einer vorherigen Abseitsposition von Jonathan Tah nicht anerkannt (21.).

Tah trifft kurz vor der Pause

Extrem ballsichere und gewitzte Leverkusener kontrollierten die Partie und kamen zu weiteren Abschlüssen von Exequiel Palacios (29.) und Florian Wirtz (30./33.). Boniface stand kurz vor seinem zweiten Treffer, streichelte den Ball aber mit links knapp am Pfosten vorbei (39.). Die Gladbacher wurden in Hälfte eins nur einmal offensiv auffällig, als Cvancara nach einem schnellen Konter die Hereingabe verpasste (41.). Auf der Gegenseite spielten Boniface und Wirtz eine gute Möglichkeit nicht konsequent aus (43.). Unmittelbar vor der Pause scheiterte erst Hofmann an Omlin, der dann auch den Nachschuss von Boniface vereitelte (45.+2). Dann doch noch der verdiente zweite Hieb nach einem einstudierten Spielzug: Jonathan Tah traf auf Volley-Ablage von Hofmann und vorangegangenem Pass von Xhaka ebenfalls volley zum 2:0 (45.+5), bereits das zweite Saisontor des Innenverteidigers.

imago1033753351h.jpg

Wirtz auf Boniface – 3:0

Ein energischer Lauf von Florian Wirtz ab der Mittellinie leitete den dritten Treffer ein, nach dem Steckpass des Nationalspielers setzte Boniface im Duell mit Friedrich seinen Körper gekonnt ein und vollendete cool zum 3:0 aus Leverkusener Sicht (53.). Hofmanns platzierten Schuss kratzte Omlin gerade noch um den Pfosten (56.). Lukas Hradecky entschärfte den Kopfball von Itakura prächtig (68.), danach kamen Robert Andrich und Arthur für Palacios und Frimpong ins Spiel (70.) Wenig später folgten Stanisic und Adam Hlozek für Odilon Kossounou und Hofmann (81.).

Wirtz, der ein Riesenpensum absolvierte, spielte Hlozek frei, der allein vor Omlin an Gladbachs Keeper scheiterte (84.). Danach durfte auch noch Gustavo Puerta sein Bundesliga-Debüt feiern, der Kolumbianer ersetzte den Doppeltorschützen Boniface (88.). Wenig später war Schluss im Borussia-Park – und eine überzeugende Werkself um drei Punkte reicher.

DSC_7819.jpg

Darmstadt kommt in die BayArena

Weiter geht es für die Werkself mit dem dritten Spieltag der Bundesliga und dem Heimspiel am Samstag, 2. September, gegen den Neuling SV Darmstadt 98. Die Begegnung in der BayArena wird um 15.30 Uhr angepfiffen.

Die Statistik:

M'gladbach: Omlin – Friedrich, Itakura (88. Ullrich), Wöber – Honorat (79. Borges Sanches), Weigl, Neuhaus (67. Reitz), Scally – Ngoumou (67. Hack), Plea – Cvancara (79. Ranos)

Bayer 04: Hradecky – Kossounou (81. Stanisic), Tah, Tapsoba – Frimpong (70. Arthur), Palacios (70. Andrich), Xhaka, Grimaldo – Hofmann (81. Hlozek), Wirtz – Boniface (88. Puerta)

Tore: 0:1 Boniface (18.), 0:2 Tah (45.+5), 0:3 Boniface (53.)

Gelbe Karten: Neuhaus, Itakura – Boniface, Frimpong, Tah

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)

Zuschauer: 54.042 im Borussia-Park (ausverkauft)

Ähnliche News

crop_20230902_FS1_6588.jpg
Fans - 22.02.2024

Zweiter Bayer Sports Family-Spieltag gegen Mainz 05

Der zweite Bayer Sports Family-Spieltag steht kurz bevor: Zahlreiche Aktionen rund um die Bayer Sportvereine und die Bayer AG sorgen für einen besonderen Rahmen des Heimduells der Werkself gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr). Das Programm des Motto-Spieltags startet mit der Stadionöffnung um 18.30 Uhr in der Umgriffebene der BayArena und bietet Highlights verschiedenster Art.

Mehr zeigen
Sondertrikot_hero_slider_ws_1920x1080px.jpg
Bayer 04 - 21.02.2024

Premiere unterm Kreuz: Das limitierte Bayer Sports Family-Sondertrikot

Es ist eine Hommage an die Sportstadt Leverkusen: das Sondertrikot der Bayer Sports Family. Passend zum bevorstehenden Bayer Sports Family-Spieltag rund um das Bundesliga-Heimduell der Werkself gegen den 1. FSV Mainz 05 (Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr) können sich Bayer 04-Clubmitglieder dieses stark limitierte Sondertrikot ab sofort in den Bayer 04-Fanshops sowie im Onlineshop sichern.

Mehr zeigen
crop_20231121_JS_eSports_0091.jpg
eSports - 21.02.2024

#B04eSports: Wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs

Liga-Endspurt: Für die eSportler von Bayer 04 standen in dieser Woche mit dem 30.-32. Spieltag die drei der fünf letzten Matchdays der VBL Club Championship by WOW 2023/24 auf dem Programm. Aus den Begegnungen gegen den FC Schalke 04, den VfL Wolfsburg und den direkten Konkurrenten Fortuna Düsseldorf holte das #B04eSports-Team wichtige sechs Punkte. Schwarz-Rot wahrt damit als Siebtplatzierter der Nord-West-Staffel weiterhin die Chance auf die Play-Offs für die Finalrunde um die Deutsche Club-Meisterschaft.

Mehr zeigen
Die TV-Highlights des 32. VBL-Spieltags gegen Fortuna Düsseldorf
Werkself-TV - 20.02.2024

#B04eSports: Die TV-Highlights des 32. VBL-Spieltags

Werkself-TV zeigt die TV-Highlights der Niederlage der eSportler von Bayer 04 gegen Fortuna Düsseldorf am 32. Spieltag der VBL Club Championship...

Mehr zeigen