Atrás
10.08.2017Comunicados

0:0 - Werkself erneut ohne Fortune

Erneut kann Bayer 04 sein Chancenplus nicht in Tore ummünzen, der FC Augsburg entführt ein glückliches 0:0 aus der BayArena.
© Bayer 04 Leverkusen Fussball GmbH

Vier Tage nach dem bitteren 1:2 in der Bundesliga gegen die Frankfurter Eintracht kann sich die Werkself im Mittwochabendspiel gegen den FC Augsburg erneut nicht belohnen. Am Ende steht, vor allem aufgrund des Chancenplus’, ein enttäuschendes 0:0. Damit hängt die Werkself nach dem vierten Spieltag weiter im unteren Tabellendrittel fest.

Im Vergleich zum letzten Bundesligaspiel in Frankfurt hatte Trainer Roger Schmidt vier Änderungen vorgenommen: Zugang Aleksandar Dragovic, Wendell, Lars Bender und Hakan Calhanoglu rückten für Ömer Toprak, Tin Jedvaj, Julian Baumgartlinger und Julian Brandt in die Startaufstellung. Anders als Jedvaj, durfte der Langzeitverletzte Stefan Kießling erstmals wieder auf der Bank Platz nehmen.

In den ersten Minuten des Spiels wirkte die Werkself wesentlich zielstrebiger als die Gäste aus Augsburg. Die Schmidt-Equipe tat sich allerdings schwer gegen eine gut eingestellte Augsburger Abwehr, es fehlten die Überraschungsmomente. Und so konnte sie die optische Überlegenheit zwar in Chancen, nicht aber in Tore ummünzen: Bereits nach wenigen Minuten war Chicharito gegen Martin Hinteregger einen Schritt zu gekommen (5.) und auch der auffällige Kevin Volland war in der 23. Minute gescheitert, als er einen Kopfball nach einer Calhanoglu-Ecke neben den Pfosten setzte.

Erneut glücklos im Abschluss

Die Werkself ließ sich nicht entmutigen, drängte weiter auf das 1:0. Nach einer Flanke von Volland sprang Chicharito im Zentrum am höchsten, konnte den Kopfball aber nicht genug platzieren und so hatte Augsburg-Keeper Marwin Hitz eher wenig Mühe (29.). Später brachte Volland mit einem scharf getretenen Freistoß auf den langen Pfosten Augsburg erneut in Bredouille (39.), aber Hitz und Co. verhinderten mit etwas Glück den erneut drohenden Rückstand. Zwei Minuten vor der Pause hatte dann Charles Aránguiz die beste Gelegenheit, als er von Volland bedient aus 14 Metern frei zum Schuss kam. Der Chilene ging volles Risiko, der Ball segelte aber über die Latte - Der Führungstreffer für die Werkself, er wollte einfach nicht fallen.

Von den Gästen war bis hierhin nicht wirklich viel zu sehen: Die Elf von Trainer Dirk Schuster konzentrierte sich weitgehend auf die Defensive - die Null zu halten, schien der Matchplan der Fuggerstädter gewesen zu sein. Einzig Augsburgs Dong Won Ji prüfte Bernd Leno in Hälfte eins mit einem Fernschuss, den der Bayer 04-Keeper aber problemlos parieren konnte (31.).

In der zweiten Halbzeit bot sich ein identisches Bild wie im ersten Abschnitt. Bayer 04 zeigte sich gewillt, das Spiel zu gewinnen, doch die Gäste machten die Räume weiterhin eng. Chicharito (46.), Bender (50.) und Calhanoglu (56.) versuchten es aus der Distanz, doch die Abschlüsse waren allesamt zu unplatziert oder zu ungenau. Nach gut einer Stunde brachte Roger Schmidt den wiedergenesenen Kießling und Brandt für Chicharito und Calhanoglu - es war der deutliche Appell zu einer Schlussoffensive.
Hitz rettet 0:0 mit einer Heldentat

Fast wurde der Bayer 04-Coach belohnt. Nach Zuspiel des eingewechselten Kießling wurde Volland im Strafraum von FCA-Inenverteidiger Jeffrey Gouwelleeuw zu Fall gebracht, Schiedsrichter Dr. Jochen Drees zögerte nicht und entschied schnell auf Strafstoß. Aránguiz schnappte sich den Ball, setzte das Leder aber - ebenso glücklos wie seine Mannschaftskollegen zuvor - mit rechts neben den rechten Pfosten (72.). Die riesige Chance zur Führung war vertan. Bitter: Nach Chicharito Fehlschuss am Samstag gegen Frankfurt war es bereits der zweite vergebene Foulelfmeter in Folge! Anders als bei den jüngste Partien sollte zum Glück aber auch der Gegner nicht mehr treffen. Die beste Gelegenheit für die Gäste machte Bernd Leno zunichte, als er aus kurzer Distanz gegen Jan Moravek zur Stelle war und sein Team reflexartig vor dem Rückstand bewahrte (75.).

Als alles bereits nach einem Unentschieden aussah, hatte Kießling in der Nachspielzeit noch einmal die Riesengelegenheit zum Führungstreffer für die Schwarz-Roten. Brandt hatte ihn mit einer mustergültigen Flanke von der rechten Seite bedient, Kießlings starken Kopfball kratzte Augsburgs Keeper Hitz mit einer noch stärkeren Parade von der Linie und verhinderte die Niederlage für seine Elf. Die Werkself blieb dagegen erneut ohne Fortune und musste sich am Ende mit dem einem Punkt zufrieden geben. Aber: Sie wird alles daran setzten, es bereits am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FSV Mainz 05 besser zu machen und sich für ihren Einsatz zu belohnen.

Statistik

Bayer 04: Leno - Henrichs, Tah, Dragovic, Wendell - Bender (76. Pohjanpalo), Aránguiz - Volland, Kampl - Calhanoglu (65. Brandt), Chicharito (65. Kießling)
FC Augsburg: Hitz - Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Stafylidis - Kacar, (85. Janker) Baier - Ji, Moravec (82. Halil Altintop), Koo (46. Max) - Finnbogason

Tore: keine

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)

Gelbe Karten: Verhaegh, Gouweleeuw / -

Zuschauer: 24097

Noticias relacionadas

crop_20240223_NB4_7216.jpg
Bundesliga - 24.02.2024

Análisis del #B04M05: "No fue el mejor partido, pero contento por los tres puntos"

El Werkself se enfrentó al 1. FSV Mainz 05 en la 23ª jornada de la Bundesliga. Los goles tempraneros aseguraron un comienzo agitado, mientras que los calientes duelos, las numerosas tarjetas amarillas y una expulsión hicieron que el partido fuera turbulento. Con un poco de suerte, el Werkself se impuso al final por 2-1, lo que también supuso una victoria especial: ningún equipo del fútbol profesional alemán ha logrado permanecer invicto en 33 partidos oficiales seguidos. El análisis del partido.

Mostrar más
20240223_JS1_2925.jpg
Bundesliga - 23.02.2024

Alonso tras el #B04M05: "disfrutar del fin de semana y luego seguiremos adelante"

El Werkself se impuso por 2-1 al Mainz 05 en un intenso y disputado partido en el que los locales tuvieron que emplearse a fondo para doblegar a un conjunto visitante que ni siquiera con un hombre menos cejó en su empeño por intentar no irse de vacío de la cancha. Tras el duelo, el técnico Xabi Alonso y algunos jugadores atendieron a los micrófonos y dejaron sus impresiones de lo sucedido. Las reacciones del partido.

Mostrar más
crop_20240223_JS2_3786_1.jpg
Bundesliga - 23.02.2024

2-1 contra el Mainz: el Werkself gana en un intenso partido en casa

Sigue invicto en lo más alto de la tabla: en la 23ª jornada de la Bundesliga, el Bayer 04 se impuso en casa por 2-1 al 1. FSV Mainz 05 y, de este modo, no perdió en su 33º partido oficial de la temporada. Granit Xhaka adelantó pronto a los de Leverkusen con su primer gol con los Rojinegros (4º), pero el Mainz 05 replicó de inmediato (8º). Finalmente, Robert Andrich marcó el gol de la victoria en el minuto 68 para poner el 2-1 definitivo en un partido muy disputado en el que se mostraron numerosas tarjetas amarillas a ambos equipos y una roja al conjunto de Maguncia.

Mostrar más
crop_20240209_JS_Stadionaufnahmen_0018.jpg
Bundesliga - 23.02.2024

Unas pinceladas antes del #B04M05: BayArena con entradas agotadas en una jornada especial

El Bayer 04 recibe hoy viernes 23 de febrero por la noche (20:30 CET) al 1. FSV Mainz 05 en el BayArena, con entradas agotadas, en el marco de la 23ª jornada de la Bundesliga. El Werkself aprovechará el partido para organizar la segunda jornada familiar Bayer Sports de la temporada. Toda la información sobre el choque en la previa.

Mostrar más
crop_20231213_JS_Stadionaufnahmen_0895.jpg
Europa League - 23.02.2024

UEFA Europa League: El Werkself se enfrentará en octavos al Qarabag Agdam

El sorteo de los octavos de final de la UEFA Europa League 2023/24 se ha celebrado hoy viernes 23 de febrero: El Bayer 04 se enfrentará en octavos de final al Qarabag Agdam azerbaiyano, al que ya se enfrentó en la fase de grupos.

Mostrar más