Atrás
10.08.2017Comunicados

Der nächste Gegner: 1. FSV Mainz 05 im Check

Die Mainzer haben sich mächtig gemausert und stellen sich in dieser Saison erstmals der Dreifachbelastung in Liga, Pokal und Europa League.
© Bayer 04 Leverkusen Fussball GmbH

Für Bayer 04 geht es nach dem Heimspiel gegen Augsburg mit der nächsten hohen Hürde auf fremdem Platz weiter: Am Samstag (15.30 Uhr) ist die Werkself beim 1. FSV Mainz 05 gefordert, der sich nach der sehr erfolgreichen vergangenen Spielzeit auch in dieser Saison anschickt, im Vorderfeld der Tabelle für Furore zu sorgen. Hier der Gegner-Check:

Position

Die Mainzer haben sich mächtig gemausert. Platz sechs in der vergangenen Saison führte dazu, dass der 1. FSV erstmals in seiner 111-jährigen Historie in der Gruppenphase der Europa League dabei ist. Und auch in der aktuellen Bundesliga-Runde sind die Mainzer gut aus den Blöcken gekommen. Dem 1:2 zum Start in Dortmund und einem 4:4 gegen Hoffenheim (nach 4:1-Führung) folgten zwei Auswärtssiege hintereinander: 3:1 in Augsburg und 2:1 in Bremen.

Personal

Die Rheinhessen haben im Sommer drei Korsettstangen verloren: Torhüter Loris Karius, der zum FC Liverpool wechselte, Julian Baumgartlinger, der jetzt das Trikot der Werkself trägt – und nicht zuletzt Manager Christian Heidel, der in den vergangenen Jahren in Mainz mit ruhiger Hand ganz viel bewegt hat, sportlich wie auch beim Bau des neuen Stadions und dem Umbau des Bruchwegs zu einem angesehenen Jugendleistungszentrum. Aber wie schon in den Jahren zuvor, als Okazaki (Leicester City) oder Choupo-Moting und Geis (beide zu Schalke) gingen, wirkt der Verein personell erneut bestens aufgestellt.

Probleme

Die Dreifachbelastung in Bundesliga, Pokal und Europa League ist eine neue Erfahrung für die Mainzer. Da gilt es auf Strecke noch abzuwarten, wie das Team diese Strapazen wegsteckt. Baumgartlinger und Karius als Stützen und Führungsfiguren sind wohl kaum gleichwertig zu ersetzen. Neuzugang José Rodriguez, bei Real Madrid ausgebildet, ist nach seinem schlimmen Foul gegen Augsburgs Dominik Kohr für fünf Spiele gesperrt und fehlt als Alternative im defensiven Mittelfeld.

Potenzial

Besonders gefestigt wirken die Mainzer in der Abwehr, die in der vergangenen Rückrunde mit 19 Gegentoren die drittbeste Defensive der Liga stellte und eingespielt ist mit bewährten Kräften wie Bell, Balogun, Bungert, Brosinski oder Donati, einer von inzwischen drei Ex-Werkself-Profis in Reihen des FSV. Levin Öztunali verstärkt den offensiven Flügel, André Ramalho ist eine Alternative für die Defensive. Das Team besitzt Nehmerqualitäten und drehte in den letzten Minuten in Bremen einen Rückstand noch in einen Sieg. Yunus Malli machte dabei sowohl in Augsburg wie auch Bremen die entscheidenden Tore. Im Angriff ist der bullige Cordoba eine Wucht.

Prognose

Für Trainer Martin Schmidt ist diese Saison mit den Spielen auch auf internationalem Parkett „eine neue Herausforderung“, der sich die Mainzer gerne stellen. „Wir wollen wie im letzten Jahr wieder in den Herzen unserer Fans landen“, hat der Schweizer Coach als Prämisse für diese Spielzeit ausgegeben. Sieht ganz so aus, als sollte das gelingen. Mit seiner Defensivstärke, Lauf- und Kampfbereitschaft sowie effizienten Aktionen in der Offensive ist der FSV für fast jeden Gegner eine schwer zu knackende Nuss.

Noticias relacionadas

crop_20240223_NB4_7216.jpg
Bundesliga - 24.02.2024

Análisis del #B04M05: "No fue el mejor partido, pero contento por los tres puntos"

El Werkself se enfrentó al 1. FSV Mainz 05 en la 23ª jornada de la Bundesliga. Los goles tempraneros aseguraron un comienzo agitado, mientras que los calientes duelos, las numerosas tarjetas amarillas y una expulsión hicieron que el partido fuera turbulento. Con un poco de suerte, el Werkself se impuso al final por 2-1, lo que también supuso una victoria especial: ningún equipo del fútbol profesional alemán ha logrado permanecer invicto en 33 partidos oficiales seguidos. El análisis del partido.

Mostrar más
20240223_JS1_2925.jpg
Bundesliga - 23.02.2024

Alonso tras el #B04M05: "disfrutar del fin de semana y luego seguiremos adelante"

El Werkself se impuso por 2-1 al Mainz 05 en un intenso y disputado partido en el que los locales tuvieron que emplearse a fondo para doblegar a un conjunto visitante que ni siquiera con un hombre menos cejó en su empeño por intentar no irse de vacío de la cancha. Tras el duelo, el técnico Xabi Alonso y algunos jugadores atendieron a los micrófonos y dejaron sus impresiones de lo sucedido. Las reacciones del partido.

Mostrar más
crop_20240223_JS2_3786_1.jpg
Bundesliga - 23.02.2024

2-1 contra el Mainz: el Werkself gana en un intenso partido en casa

Sigue invicto en lo más alto de la tabla: en la 23ª jornada de la Bundesliga, el Bayer 04 se impuso en casa por 2-1 al 1. FSV Mainz 05 y, de este modo, no perdió en su 33º partido oficial de la temporada. Granit Xhaka adelantó pronto a los de Leverkusen con su primer gol con los Rojinegros (4º), pero el Mainz 05 replicó de inmediato (8º). Finalmente, Robert Andrich marcó el gol de la victoria en el minuto 68 para poner el 2-1 definitivo en un partido muy disputado en el que se mostraron numerosas tarjetas amarillas a ambos equipos y una roja al conjunto de Maguncia.

Mostrar más
crop_20240209_JS_Stadionaufnahmen_0018.jpg
Bundesliga - 23.02.2024

Unas pinceladas antes del #B04M05: BayArena con entradas agotadas en una jornada especial

El Bayer 04 recibe hoy viernes 23 de febrero por la noche (20:30 CET) al 1. FSV Mainz 05 en el BayArena, con entradas agotadas, en el marco de la 23ª jornada de la Bundesliga. El Werkself aprovechará el partido para organizar la segunda jornada familiar Bayer Sports de la temporada. Toda la información sobre el choque en la previa.

Mostrar más
crop_20231213_JS_Stadionaufnahmen_0895.jpg
Europa League - 23.02.2024

UEFA Europa League: El Werkself se enfrentará en octavos al Qarabag Agdam

El sorteo de los octavos de final de la UEFA Europa League 2023/24 se ha celebrado hoy viernes 23 de febrero: El Bayer 04 se enfrentará en octavos de final al Qarabag Agdam azerbaiyano, al que ya se enfrentó en la fase de grupos.

Mostrar más