40 Jahre Bundesliga

13. Mai 1979: Bayer 04 Leverkusen thront vor dem 35. Spieltag der 2. Bundesliga Nord souverän an der Tabellenspitze und benötigt nur noch einen Punkt, um den Aufstieg in die Bundesliga perfekt zu machen. Preußen Münster hat als Zweiter schon zehn Punkte Rückstand und kann die Werkself bei nur noch vier ausstehenden Partien nicht mehr einholen. Da ist aber noch der andere Werksklub. Bayer 05 Uerdingen liegt auf Rang drei: zwar zwölf Zähler hinter Bayer 04, hat aber vor dem direkten Duell noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand. Ein Sieg der Krefelder im Ulrich-Haberland-Stadion, und die Entscheidung um den direkten Aufstiegsplatz ist vertagt. 15.000 Zuschauer sind bei bestem Fußballwetter gekommen – der Tag ist wie gemacht, um Geschichte zu schreiben... 

UNSERE NEUE RETRO-KOLLEKTION

...Die Leverkusener trauen aber zunächst ihren Augen nicht. Friedhelm Funkel trifft schon nach acht Minuten per Strafstoß zur Uerdinger Führung. Die Gastgeber wirken nervös, leisten sich viele Fouls. Zu viele, denn nach 34 Minuten entscheidet der erfahrene Bundesliga-Schiedsrichter Peter Gabor aus Berlin zum zweiten Mal auf Elfmeter für Uerdingen. Friedhelm Funkel tritt erneut an und verlädt Torwart Fred Bockholt auch diesmal. Bayer 05 Uerdingen führt zur Pause 2:0. Als Franz Raschid für die Gäste sogar auf 3:0 erhöht (62.), wird es richtig still im Stadion. Der Traum von der vorzeitigen Aufstiegssause im eigenen Stadion scheint geplatzt...

Unsere 40 Jahre-Shirts

...Aber es kommt anders: Klaus Bruckmanns Treffer zum 1:3 in der 66. Minute bringt die Hoffnung zurück und lässt den Traum vom Aufstieg wieder aufleben. Der 26-jährige  Mittelfeldspieler dreht mit seinem Tor die Stimmung. Und als Matthias Brücken 13 Minuten später zum 2:3 einnetzt, toben die Zuschauer vor Glück. Die Euphorie übernimmt jetzt die Regie. Die Werkself ist nicht mehr zu bremsen. Wieder ist es Torjäger Brücken, der die Bayer 04-Fans jubeln lässt. In der 85. Minute krönt er die Aufholjagd und erzielt den 3:3-Ausgleich... 

Unsere 40 Jahre-Hoodies & Jacken

...Seinen Treffer zum 3:3 werden viele Augenzeugen nie vergessen. Denn fünf spannende Minuten später gleicht das sonst eher beschauliche Ulrich-Haberland-Stadion einem Tollhaus. Nach dem Schlusspfiff von Peter Gabor gibt es kein Halten mehr. Die Bayer 04-Fans stürmen den Platz. Die Leverkusener Spieler reißen sich die Trikots vom Leib, lassen sich feiern und ihren Meistertrainer Willibert Kremer hochleben. Der eine noch fehlende Punkt ist eingefahren, der Aufstieg ist geschafft: Endlich Bundesliga. Der Grundstein für die 40-jährige Bundesliga-Zugehörigkeit ist gelegt...

Unsere 40 Jahre-Accessoires

40 Jahre - ein grund zu feiern

40 Jahre Bundesliga: Lediglich zwei der aktuellen Erstligisten (Bayern seit 1965 und Dortmund seit 1976) können auf eine längere ununterbrochene Zugehörigkeit verweisen. Auf unserer Homepage blicken wir auf besondere Momente und Geschichten aus vier Werkself-Jahrzehnten im Oberhaus des deutschen Fußballs zurück. Klick dich rein und schwelge mit uns in Erinnerungen!
Bist du dabei? Das letzte Heimspiel dieser Saison steht unter dem Motto „40 Jahre Bundesliga unter dem Bayer-Kreuz“. Während die Mannschaft von Cheftrainer Peter Bosz am Samstag, 11. Mai 2019, ab 15.30 Uhr gegen den FC Schalke 04 um wichtige Punkte für den Einzug in den Europapokal kämpft, wird der Verein an diesem Wochenende mit vielen Bayer 04-Legenden seine bewegte Bundesliga-Geschichte aufleben lassen.