DEU ENG
24. Juni 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


23.02.2014 | Leverkusen
Frauen feiern 4:1-Erfolg in Essen
Schoss gegen Essen das "Tor des 11. Spieltages": Marina Hegering (Foto: M. Kappes)
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Das war genau die richtige Antwort auf die Rückrunden-Auftaktniederlage gegen Duisburg. Die Werkself-Frauen gewannen am Sonntag ihr Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbarn SGS Essen mit 4:1 (1:1). Die Tore für Bayer 04 erzielten Lisa Schwab, Turid Knaak, Marina Hegering und Isabelle Linden.

"Dieser Sieg war in Anbetracht der kommenden Aufgaben ein wichtiger Schritt nach vorne", sagte Bayer 04-Coach Thomas Obliers nach der spannenden Partie und betonte: "Wir widmen diese drei Punkte Merle, die sich hoffentlich nicht all zu schlimm verletzt hat." U20-Nationalspielerin Merle Barth hatte sich in der 68. Minute das Knie äußerst unglücklich verdreht und musste ausgewechselt werden. "Ich hoffe, wir haben mit ihrem Ausfall diese drei Punkte nicht zu teuer bezahlt", sagte Obliers.

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Duisburg veränderte Thomas Obliers seine Startformation nur auf einer Position: Für die 16-jährige Anna Gasper begann Lisa Schwab, die ihrem Trainer in der 38. Minute umgehend das Vertrauen mit dem 1:1-Ausgleichstreffer zurückzahlte. Vier Minuten zuvor waren die Gastgeberinnen aus Essen durch eine Unachtsamkeit der Bayer 04-Defensive in Führung gegangen. "Da haben wir schon wieder den Gegner eingeladen", ärgerte sich Obliers. Noch vor der Pause drückten die Leverkusenerinnen auf die Führung, aber mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.

Knaaks und Lindens siebter Saisontreffer

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Obliers' Truppe mit großer Leidenschaft noch einmal massiv den Druck auf Essens Abwehr. "Ich habe meiner Mannschaft gesagt, dass sie noch ruhiger vor dem Tor bleiben muss und ansonsten genau so weiterspielen soll", erklärte der Bayer 04-Coach, dessen Mannschaft sich im zweiten Durchgang Chance um Chance erspielte, aber den Ball zunächst nicht im Tor der SGS unterbrachte. Torjägerin Turid Knaak war es schließlich, die mit ihrem siebten Saisontor den Bann brach (74.). Marina Hegering, eingewechselt für die verletzte Merle Barth, erzielte aus 25 Metern mit einem Schlenzer in den Winkel das 3:1 für Bayer 04 (78.). Jetzt hatte Bayer 04 das Spiel gedreht. 

Auch mit seiner nächsten Personalentscheidung lag Obliers an diesem Tag richtig. Die ebenfalls eingewechselte Isabelle Linden setzte in der 90. Minute nach Vorlage von Theresa Panfil den Schlusspunkt zum 4:1 und ihrem ebenfalls siebtem Saisontor. Kurz darauf war Ende und der Jubel bei den Leverkusenerinnen groß: Jetzt steht Bayer 04 bei einem Spiel mehr auf dem siebten Tabellenplatz der Frauen-Bundesliga - drei Punkte vor Essen. Als nächstes empfangen die Werkself-Frauen den BV Cloppenburg am Sonntag, 16. März (14 Uhr), zum ersten Heimspiel der Rückrunde im Haberland-Stadion. 



Die Statistik

SGS Essen: Berger - Klasen, Janssen, Martini, Morina - Dierkes (80. Gier), Doorsoun-Khajeh, Mester, Ioannnidou - Dallmann, Hartmann

Bayer 04: Schmitz - Ewers, Prießen, Barth (68. Hegering), Simon - Schwab (84. Linden), Hendrich, Petzelberger, Panfil - Weber (81. R. Knaak), T. Knaak

Tore: 1:0 Dallmann (34.), 1:1 Schwab (38.), 1:2 T. Knaak (74.), 1:3 Hegering (78.), 1:4 Linden (90.)

Gelbe Karte: Prießen 

Schiedsrichterin: Franziska Haider (Roth)

Zuschauer: 812

















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap