DEU ENG
10. Dezember 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


16.02.2014 | Leverkusen
1:2 in Duisburg - Frauen verpatzen Rückrundenstart
Ramona Petzelberger im Zweikampf (Foto: M. Kappes)
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Das war zu wenig. Die Werkself-Frauen verloren am Sonntag ihren vorgezogenen Bundesliga-Rückrunden-Auftakt beim MSV Duisburg mit 1:2 (1:1). Den einzigen  Bayer 04-Treffer erzielte Turid Knaak.


"Wir sind natürlich sehr enttäuscht. Den Rückrundenstart hatten wir uns alle ganz anders vorgestellt", sagte Bayer 04-Trainer Thomas Obliers. "Besonders bitter ist, dass wir die Gastgeber nur drei Mal vor unser Tor gelassen haben und sie durch grobe individuelle Fehler zu zwei Treffern eingeladen haben", so der Coach, der beim ersten Duisburger Heimspiel unter neuem Namen der erst 16-jährigen Anna Gasper ihr Startfelf-Debüt in der Frauen-Bundesliga ermöglichte.

Nach einem nervösen Beginn von beiden Teams war die Leverkusener Truppe im Grunde die spielbestimmende Mannschaft. Aber dann bekamen die Bayer 04-Frauen nach einem hoch geschlagenen Freistoß den Ball nicht aus dem eigenen Sechzehner, das Ding fiel Kristina Sundov vor die Füße, die nur noch zum 1:0 für Duisburg einschießen musste (28.). Daraufhin erhöhte Bayer 04 noch einmal den Druck und kam nach einigen vergebenen Chancen nach einer Ecke von Carolin Simon durch Turid Knaak noch vor der Pause zum Ausgleich (34.).

Unmittelbar nach Wiederanpfiff passierte dann der nächste Leverkusener Patzer: Torhüterin Lisa Schmitz konnte einen strammen Distanzschuss nur noch abklatschen lassen, Oster staubte ab - 2:1 für Duisburg (46.). Danach spielte nur noch Bayer 04, aber die Durchschlagskraft fehlte bei den Werkself-Angriffen. Die größten Möglichkeiten hatten Anna Gasper und Laura Widak: Gaspers Schuss aus kurzer Distanz parierte MSV-Keeperin Lykke Petersen mit einem glänzenden Reflex (48.), beim Schuss von Laura Widak war die Torhüterin dann machtlos, der Schuss der U17-Nationalspielerin klatschte aber nur an die Querlatte (81.).

Auch viele weitere Bayer 04-Angriffe fanden nicht den Weg ins Duisburger Tor. Den Leverkusenerinnen fehlte die Präzision vor dem Kasten. Der MSV beschränkte sich auf's Verteidigen und behielt die drei Punkte am 12. Spieltag schließlich für sich. "Wir haben heute einfach zu viele Chancen liegen gelassen und sind dafür bestraft worden. Das müssen und werden wir gegen Essen besser machen, denn auch dort wird es kein leichtes Spiel für uns", erklärt Thomas Obliers.

Die nächste Auswärts-Aufgabe steht den Werkself-Frauen am kommenden Sonntag bei der SGS Essen bevor. Anstoß im Essener Stadion an der Hafenstraße ist um 14 Uhr.



Die Statistik:


MSV Duisburg:
 Petersen - Nati (83. Luis), Jacome Silva, Weichelt Pozerska - Himmighofen, Oster, Müller (90. Debitzki), Wahlen - Sundov, Vonkova (71. Tarczynska)

Bayer 04:
 Schmitz - Ewers, Prießen, Barth, Simon - Gasper (74. Schwab), Hendrich, Petzelberger, Panfil - T. Knaak (80. Widak), Weber

Tore: 1:0 Sundov (28.), 1:1 T. Knaak (34.), 2:1 Oster (46.)

Schiedsrichterin: Mirka Derlin (Bad Schwartau)

Gelbe Karten: Vankova - Schwab, Knaak, Ewers

Zuschauer: 1203


















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap