DEU ENG
22. Juni 2017 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


25.11.2013 | Leverkusen
Hilbert beim Projekttag Schule gegen Rassismus
Stefan Thomé und Roberto Hilbert klären über das Thema Rassismus auf.
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Der Rechtsverteidiger hat es sich trotz seines Innenbandrisses nicht nehmen lassen, Schüler für das Thema Rassismus zu sensibilisieren.

Roberto Hilbert ist ein Vorbild durch und durch. Trotz der schweren Innenbandverletzung, die sich der Rechtsverteidiger vor wenigen Tagen zugezogen hatte, hat er am Mittwoch am „Projekttag Schule gegen Rassismus“ teilgenommen. „Ich will die Leute, soweit ich sie erreiche, für das Thema Rassismus sensibilisieren“, sagt der 29-Jährige, der oft schon selbst mit Anfeindungen konfrontiert wurde.

„Ich bin nur mit Ausländern aufgewachsen und sehe ja auch nicht hundertprozentig deutsch aus“, erklärt Hilbert, „meine Frau kommt zudem gebürtig aus Afrika, meine Kinder haben ihre Pigmentfarbe übernommen. Man kommt leider immer wieder mal mit Rassismus in Berührung. Daher liegt mir die Aufklärung über dieses Thema auch sehr am Herzen.“ Und das zeigte er beim Projekttag in der BayArena.

Hilbert erzählt von seinen Erfahrungen


Knapp 25 Berufsschüler aus Neuss sowie zahlreiche Hauptschüler aus Leverkusen waren vom Bayer 04-Fanprojekt eingeladen worden, um für den Umgang mit Rassismus sensibilisiert zu werden. Begrüßt wurden sie von Roberto Hilbert, der in lockerer Runde seine persönliche Geschichte erzählte. Dass er in den letzten Jahren in der Türkei selber Ausländer gewesen sei, dort aber nur positive Erfahrungen gemacht hat, habe ihm im Umgang mit dem Thema sehr geholfen, betonte Hilbert.

Neben dem ehemaligen Nationalspieler war auch Stefan Thomé, Leiter des Fan-Projekts, anwesend. „Wir haben die Thematik in der Vergangenheit immer wieder aufgegriffen, denn Rassismus ist nunmal leider nach wie vor ein Bestandteil unserer Gesellschaft“, sagt Thomé und erklärt: „Deswegen muss man auch dranbleiben und etwas dagegen tun.“

Im Anschluss an die Vorträge und Workshops nahmen die Schüler noch an einer Stadionführung durch die BayArena teil und werden am Nachmittag auch beim Training der Bayer 04-Profis zuschauen. Da wird Roberto Hilbert dann nicht anwesend sein. Er arbeitet stattdessen in der Bayer 04-Werkstatt an seiner schnellen Genesung.

















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap