DEU ENG
10. Dezember 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


13.04.2013 | Leverkusen
Punkteteilung gegen die SGS Essen
Ihre Vorlagen fanden heute keinen Abnehmer: Nationalspielerin Isabel Kerschowski
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Beim Bundesliga-Heimspiel im Haberland-Stadion trennten sich die Frauen von Bayer 04 am Samstag torlos von der SGS Essen. Die beste Chance vergab Ramona Petzelberger vom Elfmeterpunkt (52.).

"Wenn du keine Tore schießt, kannst du nicht gewinnen. So einfach ist das. Wir haben heute eben unsere Chancen nicht genutzt und deshalb geht der Punkt in Ordnung, weil auch Essen seine Chancen hatte. Vor allem mit der ersten Halbzeit meiner Mannschaft war ich aber sehr zufrieden", sagte Bayer 04-Trainer Thomas Obliers.

Insbesondere in der ersten Viertelstunde war seine Mannschaft absolut spielbestimmend. Essens Ballbesitz-Zeiten beschränkten sich in dieser Spielphase auf ein Minimum. Allerdings verpassten es die Werkself-Frauen, aus ihrer spielerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen. Die beste Möglichkeit der ersten Hälfte vergab Francesca Weber, als sie nach intelligentem Zuspiel von Isabelle Linden alleine aufs Tor zulief, den Ball aber deutlich über den Essener Kasten lupfte (12.).

Weitere vielversprechende Angriffe, zumeist eingeleitet über die starke Leverkusener rechte Seite mit Isabel Kerschowski und Turid Knaak, waren ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Dass ein Treffer von Isabelle Linden aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht zählte (27.), passte dann nur ins Bild. 

Petzelberger scheitert vom Elfmeterpunkt

Nach der Pause ging das muntere Chancen-Auslassen weiter: Erst parierte Lisa Schmitz einen strammen Schuss aus acht Metern mit den Fäusten, den Nachschuss setzte eine Essener Spielerin an die Latte (47.), dann vergab Ramona Petzelberger einen an Francesca Weber verursachten Strafstoß (52.). An Aufregung mangelte es im Haberland-Stadion nicht.

Beide Teams neutralisierten sich jedoch daraufhin bis zum Spielende weitestgehend. Ab der 78. Minute gab zwar Marina Hegering nach langer Verletzungspause ihr Pflichtspieldebüt für Bayer 04, doch auch ihre spielerischen Impulse führten nicht zum erhofften Führungstreffer. Im Gegenteil: Lisa Schmitz musste in der 80. Minuten ein zweites Mal all ihr Können einbringen, um die Leverkusenerinnen im Spiel zu halten. Die Werkself-Frauen warfen in den letzten zehn Minuten noch einmal alles nach vorne und kämpften bis zum Schluss, doch es blieb beim gerechten 0:0.

Schwab und Götte verlängern bei Bayer 04

Lisa Schwab und Claudia Götte haben ihre Verträge bei Bayer 04 verlängert. Angreiferin Schwab, die seit 2009 für die Werkself-Frauen auf Tore-Jagd geht, unterschrieb für zwei weitere Jahre bei den Bayer 04-Frauen und bleibt somit bis 2015 in Leverkusen. Claudia Götte war 2011 von Bad Neuenahr nach Leverkusen gewechselt und verlängerte ihren Kontrakt um ein weiteres Jahr bis 2014. 

Weiter geht es für die Bayer 04-Frauen schon am Mittwoch, 17. April, um 17.30 Uhr mit der Auswärtspartie in Bad Neuenahr.
 

Die Statistik:

Bayer 04: Schmitz - Kerschowski, Prießen, Ewers, Barth - Götte (63. Simon, (70. Knopp)), Hendrich, Weber (78. Hegering) - Knaak, Linden, Petzelberger

SGS Essen: Weiß - Freutel, Martini, da Silva Costa, Klasen (14. Dörpinghaus) - Ioannidou, Mester - Oliveira (84. Dierkes), Hoffmann, Mitchell - Hartmann (89. Wolf)

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichterin: Sinem Turac (Berlin)

Gelbe Karten: Linden

Zuschauer: 208

Tabelle           Spielplan           Spielerstatistik

















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap