DEU ENG
27. Juni 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


13.03.2013 | Leverkusen
Bild-Artikel über Sami Hyypiä entspricht nicht der Wahrheit
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Aufgrund der Berichterstattung der heutigen Kölner Ausgabe der Bildzeitung sieht sich Bayer 04 Leverkusen genötigt, auf dort zitierte angebliche Äußerungen von Teamchef Sami Hyypiä zu reagieren. Die unter der Überschrift „Ohne Lewandowski wäre einiges leichter“ transportierte vermeintliche Absicht, Hyypiä strebe eine Trennung von Cheftrainer Sascha Lewandowski an, entbehrt jeglicher Grundlage. Deutlicher noch, sie entspricht nicht der Wahrheit!

Die in der Überschrift mehr als latent transportierte vermeintliche Absicht Hyypiäs entspricht möglicherweise dem Wunschdenken der Bildzeitung – die Berichterstattung des Blattes über Sascha Lewandowski in den vergangenen Wochen und Monaten lässt diesen Schluss zu. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass die Formulierung schlichtweg nicht von Sami Hyypiä stammt – wie in dem Artikel suggeriert. Hyypiä zu der ihm unterstellten Aussage: „Das ist nicht die Wahrheit, das habe ich definitiv nicht gesagt.“

Sami Hyypiä selbst und Bayer 04 Leverkusen verwahren sich gegen die heutige Berichterstattung der Bildzeitung. Der dargestellte bevorstehende „Bruch“ zwischen Hyypiä und Sascha Lewandowski ist ein Fantasieprodukt des Autors. Aus Sicht des Vereins ist der Artikel die offensichtliche Zuspitzung einer Kampagne gegen Sascha Lewandowski, die in dieser Form nicht mehr hinnehmbar ist.

Dass in der professionellen Zusammenarbeit gleichberechtigter Personen immer auch Kompromisse vonnöten sind, um erfolgreich zu sein – dies und nichts anderes haben sowohl Sami Hyypiä als auch Sascha Lewandowski zum Ausdruck gebracht. Und zwar bereits mehrfach in den vergangenen Monaten, in Interviews mit diversen Medien und nicht erst im Rahmen von Hyypiäs Auftritt im Aktuellen Sportstudio des ZDF am vergangenen Wochenende, an dem die Bildzeitung dieser Tage nun Anstoß nimmt.

Die Zusammenarbeit unseres gesamten Trainerteams mit Mannschaft, Klubführung und Funktionsteam hat Bayer 04 Leverkusen auf den aktuell dritten Tabellenplatz gebracht. Dies wäre nicht möglich gewesen ohne gegenseitiges Vertrauen und persönlichen Respekt vor den menschlichen und beruflichen Kompetenzen aller Protagonisten.

Wolfgang Holzhäuser, Geschäftsführer
Rudi Völler, Sportdirektor
















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap