DEU ENG
25. Juni 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


08.10.2011 | Leverkusen
Frauen chancenlos gegen Frankfurt
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Den Bayer 04-Frauen gelang am Samstagnachmittag keine Überraschung gegen den Meisterschaftsfavoriten 1. FFC Frankfurt. Am Ende stand es nach 90 Minuten 5:0 für die Gäste aus Hessen.

850 Zuschauer fanden trotz Regens den Weg ins Ulrich-Haberland-Stadion, um sich die Partie zwischen der heimischen Werkself und dem Starensemble des FFC Frankfurt anzusehen. Die Gäste schickten zunächst nur drei deutsche Nationalspielerinnen auf den Platz. Topstar Lira Bajramaj wurde nach der anstrengenden Champions League-Woche erstmal geschont. Bayer 04-Trainerin Doreen Meier vertraute, mit Ausnahme zweier Änderungen, der gleichen Elf, die beim Hamburger SV den Auswärtssieg errungen hatte. Nur die wiedergenesene Audrey Knopp ersetzte Feride Bakir auf der linken Verteidigerposition und die angeschlagene Marith Prießen nahm erstmal auf der Bank Platz.

Die Gastgeberinnen gingen mit einer Menge Respekt vor dem starken FFC ins Spiel. Zwar konnten die Frankfurterinnen zunächst auch keine klaren Torchancen erspielen, doch das Spiel der Leverkusenerinnen wirkte nicht entschlossen genug nach vorne. Dann der Schock nach 15 Minuten: Mittelfeldspielerin Claudia Götte musste mit Verdacht auf Wadenbeinbruch das Feld verlassen. Innenverteidigerin Marith Prießen wurde für Götte eingewechselt und konnte auch im defensiven Mittelfeld überzeugen.

Die Werkself beschränkte sich zunehmend nur noch auf das Verdichten der Räume und die Verteidigung. Dieses ging bis zur 24. Minute gut. Dann konnte Kerstin Garefrekes die Unentschlossenheit der Leverkusener Defensive zum 1:0 ausnutzen. Bayer 04 verteidigte weiterhin ordentlich, doch den Offensivaktionen fehlte die letzte Genauigkeit. Eunice Beckmann wurde noch vor der Halbzeit durch Caro Dej ersetzt, die für mehr Druck nach vorn sorgen sollte. Zeitgleich erzielte die schwedische Nationalstürmerin Jessica Landström das 2:0 durch einen abgefälschten Schuss.

Mit Bajramaj kam Qualität

Leverkusen kam in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel, jedoch ohne die Frankfurter Defensive in Gefahr zu bringen. Doch dann kam Lira Bajramaj. Nach einer Stunde wurde die Ausnahmespielerin vom FFC eingewechselt. Die Nationalspielerin war es auch, die in der 65. Minute nach einem verlorenen Zweikampf mit Kathrin Hendrich im Strafraum zu Fall kam. Zum Erstaunen aller zeigte die Unparteiische auf den Punkt. Die 16-jährige Anna Klink hielt sogar noch den ersten Anlauf von Alt-Nationalspielerin Sandra Smisek, doch Schiedrichterin Kunick ließ den Elfmeter  noch einmal wiederholen. „Eine lächerliche Entscheidung“, so Meier, „sowohl der Elfmeter selbst, als auch dessen Wiederholung.“

Durch die Einwechslung Bajramajs konnte Frankfurt sowohl seine Überlegenheit, als auch das Ergebnis ausbauen. Die ebenfalls eingewechselte Ana-Maria Crnogorcevic schraubte das Ergebnis durch ihre beiden Treffer (72./77.) noch auf 5:0. Die Gastgeberinnen hätten durch Lisa Schwab zum Schluss noch zwei Mal zum Ehrentreffer kommen können, doch die Stürmerin vergab freistehend.

„Insgesamt fällt das Ergebnis ein wenig zu hoch aus. Frankfurt hat das Spiel letzten Endes durch seine individuelle Klasse gewonnen. Gerade Lira Bajramaj konnten wir überhaupt nicht in den Griff bekommen“, sagte die Bayer 04-Trainerin nach dem Spiel. „Wir werden jetzt schnell einen Haken dran setzen und nach vorne schauen. Die Punkte müssen wir in anderen Spielen holen.“ Nächsten Sonntag will die Elf von Doreen Meier die Chance nutzen, um die nächsten Punkte einzufahren. In einem erneuten Heimspiel erwarten die Leverkusenerinnen den Aufsteiger SC Freiburg (11 Uhr, Haberland-Stadion).

DIE STATISTIK
Bayer 04: Klink - Kasperczyk, Elsig, Hendrich, Knopp - Knaak, F. Weber, Götte (15. Prießen), Beckmann (42. Dej) - Barth (86. Knopf), Schwab

1. FFC Frankfurt:
Angerer - Krieger, Lewandowski, Kumagai, Thunebro (67. Percival) - Huth, Behringer (59. Bajramaj), Garefrekes, M. Weber - Smisek, Landström (63. Crnogorcevic)

Tore:
0:1 Garefrekes (24.), 0:2 Landström (42.), 0:3 Smisek (62. Foulelfmeter), 0:4 (72. Crnogorcevic), 0:5 (77. Crnogorcevic)

Gelb:
Hendrich
Schiedsrichterin: Kunick (Lissa)
Zuschauer: 850
 















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap