DEU ENG
25. Mai 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


18.09.2010 | Köln
Zweite verliert mit Rolfes gegen Gladbach
Drehte nach seinem zwischenzeitlichen Ausgleich jubelnd ab: Christoph Siefkes
Auch im dritten Anlauf hat es nicht hingehauen mit dem ersten Heimsieg der laufenden Meisterschaftsrunde. Die Zweite von Bayer 04 musste sich trotz drückender Überlegenheit nach der Pause der Reserve von Borussia Mönchengladbach beugen, und entsprechend enttäuscht verließen die Leverkusener den Platz nach der 1:2 (0:1)-Niederlage. „Gladbach hat praktisch aus einer Chance zwei Tore gemacht, wir hingegen haben wieder mal eine Vielzahl unserer Möglichkeiten nicht genutzt“, haderte Trainer Ulf Kirsten.
 
Immerhin, ein Gutes hatte der Nachmittag im Kölner Südstadion trotzdem: Simon Rolfes hielt 90 Minuten lang durch im Team der Zweiten. Nach dem Schlusspfiff zog der 28-jährige Nationalspieler erschöpft, aber zufrieden Bilanz seines ersten Pflichtspieleinsatzes seit dem 24. Januar des Jahres. „Ich habe heute schon gemerkt, dass ich acht Monate lang pausiert habe. Vor allem hinten raus war es sehr anstrengend. Aber wichtig ist, dass ich die komplette Distanz gegangen und somit wieder einen Schritt weiter gekommen bin“, meinte Rolfes.
 
Rolfes um Einfluss bemüht

Auch Ulf Kirsten war mit der Vorstellung des Kapitäns der Profimannschaft absolut einverstanden. „Simon hat durchgehalten, das war das wichtigste. Er hat viel geredet mit seinen Nebenleuten auf dem Platz und versucht, Einfluss auf unser Spiel zu nehmen. Und er hat dazu einige Akzente gesetzt, auch noch in der Schlussphase, als die Beine schwerer wurden“, erklärte der Bayer 04-Coach, dessen Assistent Dirk Dreher am Spieltag seinen 45. Geburtstag feierte.

Dass die Mannschaft zu diesem Ereignis nicht mit einem guten Ergebnis dienen konnte, war ärgerlich – vor allem, weil die hohen Investitionen, die die Zweite nach dem Wechsel tätigte, keinen Erfolg brachten. Vor der Pause hatten sich beide Teams weitgehend neutralisiert, in Führung aber lagen die Gäste, weil Schlösser Bayer 04-Keeper Fabian Giefer in der 28. Minute mit einem herrlichen Freistoß in den Winkel überwand. Ein absoluter Sonntagsschuss am Samstagnachmittag.

Dauerdruck nach der Pause

In der zweiten Hälfte war Bayer 04 II kaum wiederzuerkennen. Nach der Hereinnahme von Christoph Siefkes und der Umstellung auf zwei Stürmer berannten die Leverkusener beinahe unaufhörlich den gegnerischen Kasten. Sascha Marquet eröffnete die lange Drangperiode mit einem Pfostenschuss (46.), zwei Minuten später landete der Ball nach einem Distanzschuss von Sascha Eichmeier nur auf dem Tornetz. Nach einer Stunde dann der längst fällige Ausgleich: Über Patrick Koronkiewicz und den sehr eifrigen Maciej Zieba kam die Kugel zum agilen Siefkes, der sie aus kurzer Distanz über die Linie stocherte.

Neuer Anlauf im Derby

Burak Kaplan tat sich wenig später mit einem Schuss aus gut 30 Metern Entfernung die nächste Chance auf, doch Gladbachs aufmerksamer Torhüter Ter Stegen hatte noch seine Finger im Spiel. Die Zweite drückte auf den Siegtreffer – und kassierte einen Konter. Kachunga drehte sich im Strafraum um Kapitän Daniel Schumann und ließ Giefer mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck keine Abwehrchance (74.). „Wir haben eigentlich das ganze Spiel über defensiv gut gestanden und doch verloren. Es ist das alte Lied, wir brauchen einfach zu viele Chancen. Jetzt haben wir einen Negativlauf und müssen sehen, dass wir möglichst schnell die Kurve kriegen“, meinte Ulf Kirsten. Gelegenheit dazu bietet sich bereits am Dienstag im Derby beim 1. FC Köln II (19 Uhr, Franz-Kremer-Stadion). „Neues Spiel, neues Glück“, sagt Kirsten.

 
 
Die Statistik
 
 
Bayer 04 II: Giefer – Koronkiewicz (88. Weiler), Schumann, Dabanli, Eichmeier – Kramer, Rolfes – Lanwer (46. Siefkes), Kaplan, Zieba – Marquet

Borussia Mönchengladbach II: Ter Stegen – Schumacher, Dams, Heubach (68. Schaaf), Wissing – Struckmann, Callsen-Bracker – Korb, Dowidat (80. Platzek), Schlösser (64. Pirschel) – Kachunga

Tore: 0:1 Schlösser (28.), 1:1 Siefkes (60.), 1:2 Kachunga (74.)

Schiedsrichter: Gittelmann (Gauersheim)

Gelbe Karten: Siefkes, Koronkiewicz

Zuschauer: 161
















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap