DEU ENG
10. Dezember 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


13.07.2010 | Duisburg
Frauen feiern Sieg in Duisburg
Maren Henseler und Francesca Weber zeigten gegen Duisburg eine gute Leistung.
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  

Im zweiten Gruppenspiel der Sommerliga ist den Frauen der erste Sieg der Vorbereitung gelungen: Beim Zweitligisten FCR Duisburg II setzte sich das Team von Doreen Meier ungefährdet mit 3:0 durch.

Wie angekündigt hatte Trainerin Meier im Vergleich zum Essen-Spiel auf einigen Positionen Änderungen vorgenommen. Lena Steinbach lief zum ersten Mal nach ihrer Verletzungspause auf, Kathy Hendrich rückte vom Defensivzentrum auf die rechte Au0enbahn. Diesmal brauchten die Frauen jedoch länger als am Samstag, um in die Partie zu finden. Erst nach einer guten Viertelstunde entwickelte man Zug Richtung Duisburger Tor, doch das dicht gestaffelte FCR-Mittelfeld war nur schwer zu überwinden.

So dauerte es bis zur 34. Minute, bis Meier den ersten richtig gefährlichen Angriff ihrer Mannschaft notieren durfte: Einen langen Pass der sehr aufmerksamen Susanne Kasperczyk brachte Kathy Hendrich mustergültig in den Strafraum, aber Shelley Thompson setzte den Ball über das Gehäuse. Kurz vor der Pause konnten die Bayer 04-Frauen schließlich doch noch den mittlerweile verdienten ersten Treffer bejubeln: Aus der Drehung zog Maren Henseler unhaltbar von der Strafraumkante ins lange Eck ab.

Joker Dej macht viel Tempo

„Zu wenig Bewegung, zu umständliches Spiel nach vorne“, kritisierte Trainerin Meier in der Pause und brachte mit Caro Dej, Eunice Beckmann und Christina Sampanidis drei frische Spielerinnen in die Partie. Das Spieltempo zog nun merklich an. Insbesondere die Einwechslung von Dej machte sich bezahlt: Auf dem rechten Flügel sorgte sie für viel Wirbel und stieß immer wieder gefährlich in den Duisburger Strafraum. Einen Doppelpass mit Kathy Hendrich brachte Dej schließlich in der 55. Minute scharf vor das Duisburger Tor, wo Shelley Thompson diesmal keinerlei Mühe hatte, zu vollenden.

Duisburg kam nur noch zu Entlastungsangriffen, mit denen die ebenfalls umformierte Defensive jedoch selten Mühe hatte – und wenn, dann war Lisa Schmitz zur Stelle, die mit einer Glanzparade mit Eins-zu-Eins gegen Barbara Müller die Zwei-Tore-Führung festhielt. Die Bayer 04-Frauen gingen jetzt weitaus konsequenter und früher in die Zweikämpfe als noch in Halbzeit 1 – mit zählbarem Erfolg, auch wenn der dritte Treffer in der 83. Minute eher einer der kuriosen Sorte war: Etwa 30 Meter vor dem Tor setzten Caro Dej und die stark aufspielende Francesca Weber FCR-Verteidigerin Alice Hellfeier an der Seitenlinie unter Druck. Hellfeier spielte einen scharfen Rückpass – der an der machtlosen herausgeeilten FCR-Keeperin vorbei ins Tor rollte.

Können darauf aufbauen“

„Wie schon am Samstag habe ich heute Licht und Schatten gesehen“, konstatierte Trainerin Meier anschließend. „Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschftsteilen waren anfangs nicht optimal, wir haben uns das Leben so unnötig schwer gemacht.In Halbzeit Zwei haben wir dann konsequenter den Abschluss gesucht. Mehrere Spielerinnen haben heute wieder verschiedene Positionen gespielt; insgesamt haben sich fast alle individuell gesteigert. Ich denke, darauf können wir sehr gut aufbauen.“ Bis zum nächsten Vorbereitungsspiel bleiben den Frauen nun einige Tage Zeit: Erst am 25. Juli ist der Herforder SV ebenfalls im Rahmen der Sommerliga zu Gast in Leverkusen.

--> Der aktuelle Vorbereitungsplan der Bayer 04-Bundesligafrauen

Sommerliga: FCR 2001 Duisburg II – Bayer 04  0:3 (0:1)

Bayer 04: Schmitz (70. Jaeschke) - Mpalaskas, Kasperczyk (46. Sampanidis), Elsig, Knopp (46. Dej) - Weber, Stein (74. Knobloch), Steinbach (15. Henseler), Schwab (46. Beckmann), Hendrich – Thompson

Tore: 1:0 Henseler (39.) 2:0 Thompson (55.) 3:0 Hellfeier (ET/83.)












BAYER 04
Tickets Frauen Bundesliga

 



BAYER 04
Die Förderer

 

PARTNER:










© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap