DEU ENG
28. Mai 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


10.07.2010 | Leverkusen
Niederlage zum Sommerliga-Auftakt
Die junge Natalie Moik war heute ein Aktivposten im Spiel.
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Zum Auftakt der diesjährigen Sommerliga haben die Bayer 04-Frauen eine Niederlage kassiert: Gegen die SG Essen-Schönebeck unterlag das Team von Doreen Meier mit 1:4. Dennoch war die Trainerin nicht unzufrieden mit der Leistung ihres Teams.

Bayer 04 erwischte einen Auftakt nach Maß: Von Beginn an spielten die Frauen schnell und druckvoll nach vorne. So konnte die agile Natalie Moik in der 9. Minute nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter von Eunice Beckmann parierte Essens Nationalkeeperin Lisa Weiß zunächst, gegen Beckmanns Nachschuss war sie jedoch machtlos. Nach dem frühen Rückstand war Essen bemüht, mehr Druck aufzubauen, doch die Verteidigung um Johanna Elsig und Kathy Hendrich präsentierte sich stets aufmerksam. So blieb es ein ausgeglichenes Spiel, in dem die SGS kurz vor der Halbzeit durch einen Handelfmeter von Caro Hamann schließlich zum verdienten Ausgleich kam.

Doppelschlag nach der Pause

Zehn Minuten nach der Pause dann der Tor-Doppelschlag für die SGS: Einen kurzen Ball der eingewechselten Keeperin Ina Quast beförderte Michele Weissenhofer per sehenswertem Heber ins Tor; drei Minuten später erzielte Kyra Malinowski nach schnell ausgeführtem Freistoß das 3:1, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Bei sengender Hitze mobilisierten die Bayer 04-Frauen nun noch einmal alle Kräfte, kamen zu einigen gelungenen Spielzügen und erarbeiteten sich mehrere Torchancen, die beste nach einer scharfen Hereingabe, die Maren Henseler nur um Zentimeter verpasste.  "Wir haben in dieser Phase wirklich noch einmal alles gegeben und die nötige Aggressivität gezeigt, die wir im Spiel nicht immer hatten", lobte Meier anschließend. Doch Zählbares sprang für Bayer 04 nicht heraus, und der Kräfteverschließ machte sich immer mehr bemerkbar. So konnte Michele Weissenhofer nach schöner Einzelaktion kurz vor dem Schlusspfiff für den 4:1-Endstand sorgen.

"Das Spiel gegen den Ball hat mir heute schon gefallen, aber der finale Pass hat noch zu oft gefehlt", so die Analyse von Bayers Trainerin nach der Partie. "Aber wir konnten viel ausprobieren, und das war unser primäres Ziel. Natalie Moik war heute in toller Form, Susanne Kasperczyk hat ein ordentliches Debür gegeben, auch Christina Sampanidis und Pia Knobloch hatten ihre ersten Einsätze. Nun hoffe ich, dass wir uns in Duisburg noch durchschlagskräftiger im Spiel nach vorne zeigen." Schon am Dienstag geht es für die Bayer 04-Frauen in der Sommerliga weiter: Um 19:30 Uhr trifft die Meier-Elf auf der Sportanlage Mündelheimer Str. auf den starken Süd-Zweitligisten FCR Duisburg II. Beim Team aus dem Ruhrgebiet hatte Bayer 04 in der vergangenen Saison die erste Niederlage kassiert, doch auch Duisburgs Auftakt in die Sommerliga war nicht von Erfolg gekrönt: Nach der 0:5-Niederlage in Herford ist der FCR hinter Bayer 04 Tabellenletzter der Nordgruppe der Sommerliga.


Sommerliga: Bayer 04 - SG Essen-Schönebeck 1:4 (1:1)

Eingesetzte Spielerinnen: Schmitz, Mpalaskas, Hendrich, Elsig, Kasperczyk, Beckmann, Weber, Stein, Moik, Schwab, Thompson, Henseler, Knopp, Dej, Quast, Sampanidis, Knobloch
Tore: 1:0 Beckmann (9./FE), 1:1 Hamann (37./FE), 1:2 Weissenhofer (54.), 1:3 Malinowski (57.), 1:4 Weissenhofer (89.)










BAYER 04
Tickets Frauen Bundesliga

 



BAYER 04
Die Förderer

 

PARTNER:










© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap