DEU ENG
28. Juli 2017 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


14.06.2017 | Leverkusen
Herrlich: „Leistung ist planbar, Erfolg nicht“
Freut sich auf die Aufgabe und über seine Rückkehr unters Bayer-Kreuz: Heiko Herrlich
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Während für die Bayer 04-Profis Länderspieleinsätze, Reha-Programm oder Entspannung inklusive Vor-Vorbereitung angesagt ist, herrscht in diesen Tagen an der BayArena dennoch rege Betriebsamkeit: Nicht nur der Rasen und der Innenraum der BayArena werden erneuert, für den neuen Bayer 04-Cheftrainer Heiko Herrlich stehen derzeit zahlreiche Gespräche und Weichenstellungen für die neue Saison auf dem Tagesplan.

Am Mittwochmittag lud Bayer 04 dennoch zur Medienrunde, wo sich der Fußall-Lehrer trotz seines straffen Tagesplanes viel Zeit für die lokale Presse nahm und in lockerer Runde die Fragen der anwesenden Journalisten beantwortete und bereits die Leverkusener Marschroute für die kommende Saison durchflackern ließ: „Leistung ist planbar, Erfolg nicht. Die Spieler sind Menschen und keine Maschinen, ich möchte zu allen eine gute Beziehung aufbauen und dann immer das Maximum aus allem herausholen.“

Besonders auffällig: die höfliche Art. Herrlich begrüßt jeden Mitarbeiter per Handschlag, ließ sich in den ersten Tagen durch sämtliche Abteilungen bei Bayer 04 führen und traf immer wieder auf bekannte Gesichter. Man merkt schnell, welche Werte Herrlich wichtig sind und dass er Identifikation vorleben will. Das wird auch im Plausch mit den Journalisten schnell deutlich. Aber: „Entscheidend ist, dass man diese Werte auch vorlebt. Neben den drei Aspekten Technik, Taktik, Athletik gibt es den vierten, die Persönlichkeit. Und gerade da ist es wichtig, den Teamgedanken immer an die Nummer 1 zu stellen. Ich versuche das täglich zu erfüllen und zusammen mit dem Trainerteam wollen wir das vorleben.“

Zur Veranschaulichung baut Herrlich die Brücke zu seiner Vergangenheit als Spieler: „Ich hatte das Glück, immer bei erfolgreichen Teams zu sein. Du legst als Spieler immer ein Stück weit einen gewissen Egoismus an den Tag. Aber du musst verstehen, dass es dir mehr hilft, deine persönlichen Ziele zu erreichen, wenn du dich in den Dienst der Mannschaft stellst. Das war bei all meinen Stationen so und das hat mich geprägt.“

Heiko Herrlich wird sich in den kommenden Tagen mit vielen weiteren Aspekten beschäftigen. Die Vorbereitung planen und zusammen mit Rudi Völler und Jonas Boldt sowie mit seinem Trainerteam weitere (Personal-)Entscheidungen treffen. „Und wenn alles geklärt ist, werde ich auch noch mal ein paar Tage wegfahren um mich zu entspannen“, sagt Herrlich. Anfang Juli bittet er die Werkself zum Trainingsauftakt. Auf Bayer 04.de gibt's bis dahin stets die neusten Infos.






















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap