DEU ENG
28. Juli 2017 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


11.06.2017 
Brandts Premieren-Tor beim 7:0 gegen San Marino
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat mithilfe von Bayer 04-Profi Julian Brandt erwartungsgemäß in der WM-Qualifikation gegen San Marino einen klaren Sieg gelandet. Beim 7:0 (4:0) der verjüngten DFB-Elf (Bundestrainer Joachim Löw hat  Spieler wie Toni Kroos oder Mesut Özil unter anderem wegen der hohen Belastung nicht in diesem Sommer nominiert) war auch Bayer 04-Offensivspieler Julian Brandt am Torreigen beteiligt:  In seinem siebten Länderspiel gelang dem Blondschopf sein erstes  Tor für die deutsche A-Nationalmannschaft  zum zwischenzeitlichen 6:0 in der 72. Minute.

Und dabei zeigte der trickreiche Werkself-Akteur sogar starke Kopfball-Qualitäten: Nach der Flanke aus dem Halbfeld von Joshua Kimmich hechtete Brandt in wahrer Torjäger-Qualität zum Ball und verwandelte mit einem eleganten Flugkopfball´:  "Das war natürlich ein sensationelles Gefühl. Ich habe das sehr genossen. Für die Nationalmannschaft auf dem Platz zu stehen, ist immer eine Ehre. Da bekommt man schon ein bisschen Gänsehaut", berichtete Julian euphorisch nach der Partie in Nürnberg.

Leno und Henrichs auf der Bank

 In der wie erwartet extrem einseitig geführten Begegnung  erzielte Stürmer Sandor Wagner von der TSG Hoffenheim einen Dreierpack. Die weiteren Treffer erzielten Kapitän Julian Draxler, Armin Younes und Shkodran Mustafi  Mit diesem sechsten Erfolg im sechsten Spiel der Gruppe C kann Weltmeister Deutschland damit fast schon für das WM-Turnier in Russland im kommenden Jahr planen. Da Joachim Löw im Tor auf Marc-André Ter Stegen setzte, kam Bernd  Leno nicht zum Einsatz. Auch Benjamin Henrichs unterstützte das DFB-Team auf der Auswechselbank. Nach einer kurze Verschnaufpause reist das Bayer 04-Trio gemeinsam mit dem DFB-Tross am Dienstag Richtung Russland. Beim Confederations-Cup ein Jahr vor dem WM-Event trifft Weltmeister Deutschland zunächst in den Gruppenspielen auf Australien (19.Juni), Chile (22.Juni) und Kamerun (25.Juni).

Mehmedi und Chicharito auf Erfolgskurs

Aber auch andere Bayer 04-Nationalspieler waren und sind an diesem Wochenende im Einsatz. Admir Mehmedi  gewann dabei  mit der Schweiz am Freitagabend gegen die Färöer-Inseln mit 2:0. Dabei stand der Bayer 04-Offensivakteur in der Startelf und wurde in der 62. Minute ausgewechselt. Genau wie die deutsche Mannschaft stehen die Eidgenossen in der Gruppe B  mit sechs Siegen aus sechs Spielen mit einer weißen Weste auf Platz eins. Europameister Portugal folgt drei Punkte dahinter. Auch Mexiko mit Bayer 04-Stürmer Chicharito nimmt weiter Kurs auf die erfolgreiche WM-Qualifikation: Gegen Honduras siegten die Mexikaner am frühen Freitagmorgen deutscher Zeit mit 3:0 (1:0). Der Bayer 04-Stürmer kam dabei allerdings nicht zum Einsatz. Das wird sich aber im prestigeträchtigen Duell mit den USA am Montag um 3.30 Uhr MEZ wahrscheinlich ändern. Die Mexikaner führen nach fünf Partien ihre Gruppe mit 13 Punkten souverän an.

Österreich, Finnland und Kroatien im Einsatz

Für die Österreicher um die Bayer 04-Profis Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic geht es am Sonntag um 18 Uhr beim Gastspiel in Irland schon fast um alles. Mit sieben Punkten aus fünf Partien blieb das Team von Trainer Marcel Koller bislang weit hinter den Erwartungen zurück. Als Tabellenvierter sollte nun in Dublin gegen den Zweitplazierten Irland (11 Punkte) möglichst ein Sieg her, um noch realistische Chancen auf die WM-Teilnahme zu haben.

Auch Tin Jedvaj hofft auf die WM: Und das aus einer guten Ausgangsposition heraus. Als Tabellenführer (13 Punkte) tritt Kroatien ab 20.45 Uhr im Spitzenspiel bei den unbequemen Isländern an. (10 Punkte) Ein Erfolg würde das kroatische Team und den Bayer 04-Abwehrspieler dem WM-Turnier sehr nahe bringen.

Das Thema WM-Teilnahme hat Finnland mit Bayer 04-Stürmer Joel Pohjanpalo zwar schon so gut wie abgehakt. Doch trotz nur einem Punkt aus fünf Partien wollen die Skandinavier im Heimspiel gegen die Ukraine (18 Uhr Anstoß) wenigstens ihren ersten Sieg landen.   






















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap