DEU ENG
24. Mai 2017 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


17.02.2017 | Leverkusen
Bayer 04-Frauen: Wegweisender Rückrundenstart in Jena
Wollen wieder Jubeln: Die Bayer 04-Frauen können Sonntag in Jena die Abstiegszone verlassen.
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Am Sonntag um 14 Uhr ist es endlich so weit. Sechs lange Wochen Wintervorbereitung liegen dann hinter den Bayer 04-Frauen und der Ernst des Lebens geht wieder los. Am 12. Spieltag reisen die Leverkusenerinnen ins traditionsreiche Ernst-Abbe-Sportfeld nach Jena, um dort gegen den USV Jena, einen der direkten Konkurrenten um den Nicht-Abstieg in der Allianz Frauen-Bundesliga, drei enorm wichtige Punkte einzufahren.

„Wir wissen, dass die positiven Resultate der Testspiele und die vergangenen Trainingsleistungen am Sonntag mit Anpfiff der Begegnung nichts mehr wert sind“, betont Bayer 04-Spielführerin Ramona Petzelberger (24) vor dem Duell mit den Jenaerinnen. Die Begegnung besitzt tabellarisch hohe Brisanz: Jena (sechs Punkte) steht punktgleich einen Rang vor den abstiegsbedrohten Werkself-Frauen. Lediglich die Tordifferenz hält den USV über dem Strich. Jena hat wie Bayer 04 erst sieben eigene Treffer erzielt, dabei 19 Tore kassiert - zwei weniger als Leverkusen (21).

„Im Training war schon eine besondere Stimmung zu spüren“, verrät Wirbelwind Turid Knaak (26.). „Die Mannschaft ist einfach froh, dass es wieder losgeht und heiß auf das Match. Wir haben unser Schicksal in der eigenen Hand, das fühlt sich gut an. Die Vorfreude ist riesig, anders als in der Hinrunde mit einer starken und dann hoffentlich beflügelnden Leistung in die Rückrunde zu starten.“

Beim USV ist bereits von einer „Vorentscheidung“ die Rede. USV-Cheftrainerin Katja Greulich sagte im Vorfeld: „Uns allen ist bewusst, dass dieses Spiel ein richtungsweisendes wird. Es ist ein absolutes Sechs-Punkte-Spiel.“

Barbara Dunst macht Laune

Die Personallage hat sich im Leverkusener Lager im Winter etwas entspannt. Neben der wiedererstarkten Angreiferin Turid Knaak kehrten im Laufe der letzten Monate unter anderem Rieke Dieckmann, Lisa Schwab und Ana Cristina Oliveira Leite ins Teamtraining zurück. Abwehr-Boss Annike Krahn (Trainingsrückstand) benötigt noch Zeit.

Und dann ist da noch Neuzugang Barbara Dunst. Die Österreichische Nationalspielerin deutete bereits in den Testspielen ihre Treffsicherheit an und stellte auch im Freundschaftskick gegen Liga-Konkurrent SGS Essen am vergangenen Sonntag ihre Bundesliga-Tauglichkeit eindrucksvoll unter Beweis.

Alles angerichtet also für einen positiven Start in der Rückrunde? Vize-Kapitänin Jessica Wich (26): „Und wie! Wenn wir einfach unser Spiel spielen, den Kampf annehmen, gemeinsam gegen den Ball arbeiten und unsere Torchancen nutzen, werden wir Jena schlagen.“



















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap