DEU ENG
28. Mai 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


25.02.2016 | Leverkusen
3:1 - Werkself erreicht mit Gala das Achtelfinale
Großer Jubel nach dem 1:0!
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Was für ein Auftritt! Mit einem tollen 3:1 (1:1)-Erfolg und Traumtoren von Doppeltorschütze Karim Bellarabi (29./64.) und Hakan Calhanoglu (87.) zieht die Werkself hochverdient ins Achtelfinale der Europa League ein. Für Sporting Lissabon traf Joao Mario (38.) zum Ausgleich.

Bei Bayer 04 ersetzten Julian Brandt und Kyriakos Papadopoulos die verletzten Ömer Toprak und Kevin Kampl. Im Angriff bildeten Stefan Kießling und Chicharito die Doppelspitze. Sporting begann im Vergleich zum Hinspiel mit drei Änderungen: Zwei Innenverteidiger wurden ausgetauscht, zudem begann auf dem Flügel Bruno Cesar für Ricardo Ruiz.

Die Werkself begann konzentriert und ließ wie schon in Lissabon sehr wenig zu. Die ersten beiden Chancen gehörten dann folgerichtig auch den Schwarz-Roten: Calhanoglu versuchte es zunächst mit einem Freistoß links vor dem Sechzehner direkt, hob den Ball letztlich aber knapp an Chicharitos Kopf und am rechten oberen Eck vorbei (6.).

Dann die nächste dicke Chance für Leverkusen: Brandt ackerte sich über rechts bis an die Grundlinie vor und spielte clever in den Rückraum zu Bellarabi, der jedoch keinen Schuss zustande brachte. Die Portugiesen konnten aber nicht klären, sodass noch Wendell mit einem Flachschuss an Rui Patricio scheiterte und auch Kießling direkt danach das Spielgerät nicht unterbringen konnte (13).

Wieder Bellarabi mit dem 1:0

Nach knapp 30 Minuten ging Bayer 04 dann verdient in Führung! Und es war ein Déjà-vu vom Hinspiel: Karim Bellarabi setzte sich nach feinem Pass von Chicharito auf rechts durch, zog in den Sechzehner und drosch das Spielgerät aus spitzem Winkel durch die Hosenträger von Sporting-Keeper Rui Patricio (29.). Aber die Gäste gaben nicht auf und wagten sich nun mehr in die Offensive. Mit Erfolg: Die Portugiesen schlugen zurück! Joao Pereiro flankte von rechts, Wendell kam zu spät, im Zentrum versuchte Carlos Mané es direkt, aber Leno packte einer starke Parade aus. Doch beim Abstauber von Joao Mario aus kurzer Distanz war der Werkself-Keeper schließlich machtlos - 1:1 (38.).

Zwei Traumtore entscheiden das Match

Die Werkself benötigte einige Zeit, um sich von diesem Schocktor zu erholen, dann war aber auch schon Pause. Nach dem Seitenwechsel folgte kurz auf einen bitteren Moment der große Jubel. Stefan Kießling war in der 60. Minute veletzt liegen geblieben und musste durch André Ramalho ersetzt werden (63.). Wenig später kam der große Moment von Karim Bellarabi: Der Flügelflitzer zog aus 23 Metern ab und drosch den Ball unhaltbar in den rechten oberen Torwinkel zum 2:1 (64.). Ein fantastischer Treffer und die richtige Antwort zum richtigen Zeitpunkt!

Diesmal ließ sich das Schmidt-Team die Führung nicht mehr aus der Hand nehmen. Im Gegenteil. Kurz vor Schluss sah der wieder einmal enorm souveräne Youngster Jonathan Tah Hakan Calhanoglu in der Spitze. Der Mittelfeldspieler war der kompletten Sporting-Defensive enteilt, pflückte den Ball mit einer unnachahmlichen Ballannahme herunter und knallte das Ding im nächsten Moment mit brachialer Wucht in die Maschen. Das nächste Traumtor. Jetzt tobte die BayArena und feierte mit dem Schlusspfiff zusammen mit der Mannschaft den hochverdienten
 
Am Freitag, 26. Februar, 15 Uhr, beginnt der Ticketverkauf für das Achtelfinale in der UEFA Europa League für Jedermann über alle Bestellwege (Spieltermine: 10. und 17. März 2016). Detaillierte Infos gibt es im Anschluss an die Auslosung!
 
Am Sonntag geht es für Bayer 04 weiter mit dem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05. Anstoß in der CoFace-Arena ist um 17.30 Uhr. Eine Info vorweg: Die Gästekassen in Mainz öffnen drei Stunden vor Spielbeginn. Vor Ort werden noch Steh- und Sitzplatzkarten verkauft.

Die Statistik:

Bayer 04: Leno - Jedvaj, Tah, Papadopoulos (88. Kruse), Wendell - Kramer, Calhanoglu - Bellarabi, Brandt (46. Mehmedi) - Chicharito, Kießling (63. Ramalho)

Sporting Lissabon: Patricio - Joao Pereira, Naldo, Ewerthon, 
Jefferson - Aquilani, Carvalho - Bruno César (78. Martins), Joao Mario - Carlos Mané (63. Ruiz), Gutierrez (67. Slimani)

Tore: 1:0 Bellarabi (29.), 1:1 Joao Mário (38.), 2:1 Bellarabi (64.), 3:1 Calhanoglu (87.)

Gelbe Karten: Ramalho, Mehmedi - Carvalho

Schiedsrichter: Ruddy Buquet (Frankfreich)

Zuschauer: 26.585















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap