DEU ENG
27. August 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


09.12.2015 | Leverkusen
1:1 gegen Barca - Achtelfinale hauchzart verpasst
Traf zum 1:1, doch es reichte nicht für das Achtelfinale: Chicharito
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Die Werkself hat alles gegeben, kam aber gegen den FC Barcelona über ein 1:1 (1:1) nach Toren von Messi (20.) und Chicharito (23.) nicht hinaus und muss sich mit der Europa League zufrieden geben.

Die Ausgangslage war klar: Um ins Achtelfinale einzuziehen, musste Bayer 04 gewinnen, und gleichzeitig durfte die AS Roma auf eigenem Platz gegen Bate Borisov nicht gewinnen. 

Roger Schmidt konnte zum ersten Mal seit langer Zeit wieder auf Roberto Hilbert von Beginn an zurückgreifen. Im Angriff starteten Chicharito, Karim Bellarabi, Admir Mehmedi und Hakan Calhanoglu. Bei Barcelona war Superstar Neymar nicht an Bord. Der Brasilianer hatte sich beim Abschlusstraining in der BayArena an der Leiste verletzt. FCB-Coach Luis Enrique ließ auch Top-Torjäger Luis Suarez auf der Bank Platz nehmen. Weltfußballer Lionel Messi stand dagegen zwar in Barcas Startelf, die Stammspieler Javier Mascherano und Sergio Busquets erlebten den Anpfiff aber ebenfalls von der FCB-Bank aus.

Die Werkself hatte einen klaren Plan: Die Schwarz-Roten machten von Anfang an richtig viel Druck, attackierten die Gäste früh und erzwangen so einige Ballverluste der Katalanen. Richtig gefährlich wurde es in den ersten 15 Minuten für die Torwartkronprinzen des Deutschen Fußballs, Bernd Leno und Marc-André ter Stegen, aber erst mal nicht. Einen Freistoß von Hakan Calhanoglu konnte ter Stegen abwehren (12.), den ersten Barca-Torschuss von Ramirez fing Leno locker ab (15).

Gleich der zweite Abschluss der Gäste landete dann aber doch in der Kiste von Bayer 04: Nach wunderbarem Zuspiel von Rakitic entwischte Messi der Bayer 04-Hintermannschaft, umkurvte Bernd Leno und schob mit rechts zum 1:0 ein (20.). Diesen Mann kann man einfach nicht ausschalten.

Was tat die Werkself? Sie blieb ihrer Linie treu - und wurde belohnt! Nur drei Minuten nach dem Rückstand setzte Admir Mehmedi Chicharito in Szene, und der Mexikaner hämmerte den Ball mit links zum Ausgleich hoch in die Maschen (23.). Genial! Der fünfte Champions League-Treffer des Torjägers und der elfte im zwölften Spiel. Bis zur Pause entwickelte sich ein hochklassiges Duell mit gleichwertigen Spielanteilen. Bayer 04 gab wirklich alles für den großen Traum vom Achtelfinale. Zur Halbzeit stand es in Rom ebenfalls unentschieden (0:0). Nur ein Tor in der BayArena fehlte also zum Weiterkommen.

Im zweiten Durchgang setzte Bayer 04 sogar noch einen drauf. Während das Match in Rom 0:0 enden sollte, rannte die Werkself mit aller Macht das Tor von Barcelona an. Die Gäste stellten das Angriffsspiel nahezu ein, das Team von Roger Schmidt ging dagegen in die Vollen. Direkt nach dem Seitenwechsel scheiterten Bellarabi (47.), Calhanoglu (50.) und wieder Bellarabi (51.). Die Führung lag in der Luft. Die beste Möglichkeit vergab dann wiederum Karim Bellarabi nach einer Stunde: Der Nationalspieler wurde von Chicharito perfekt bedient und knallte das Spielgerät nur voll auf den Körper von ter Stegen (60.). 

Auch in der letzten halben Stunde blieb die Werkself am Drücker, scheiterte aber an ihrer Chancenverwertung: Kevin Kampl hielt drauf (64.), auch der eingewechselte Stefan Kießling drückte den Ball nicht rein (81.). Zum Schluss wäre Chicharito fast der Held des Spiels geworden, aber ter Stegen wehrte mit dem linken Arm einen gut platzierten Schuss des Mexikaners aus kurzer Distanz ab (89.). Auch der eingewechselte Kyriakos Papadopoulos konnte nicht mehr den Lucky Punch setzen, so blieb es beim 0:0. Bayer 04 tritt daher aufgrund des negativen direkten Vergleichs gegen die Roma 2016 in der Europa League an. 

Für Bayer 04 geht es am Samstag in der Bundesliga mit dem Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach weiter. Anstoß ist in der BayArena um 18:30 Uhr.




Die Statistik:

Bayer 04: Leno - Hilbert, Tah, Toprak, Wendell - Kampl, Kramer (90. Papadopoulos) - Bellarabi, Mehmedi (79. Kießling) - Calhanoglu (79. Brandt), Chicharito

FC Barcelona: ter Stegen - Adriano, Bartra, Vermaelen, Jordi Alba (74. Jordi Alba) - Samper, Kaptoum (62. Kaptoum), Rakitic - Ramirez, Messi, El Haddadi

Tore: 0:1 Messi (20.), 1:1 Chicharito (23.)

Gelbe Karten: Kaptoum, Rakitic - Kampl

Schiedsrichter: Mark Clattenburg (England) 

Zuschauer: 29.412 (ausverkauft)

















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap