DEU ENG
25. September 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


24.08.2014 | Leverkusen
Nigeria-Kenner Obliers: "Das wird ein tolles WM-Finale"
Bayer 04-Coach Thomas Obliers leitete bei der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 das nigerianische Nationalteam.
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
In der Nacht von Sonntag auf Montag heißt es: Eurosport einschalten. Denn um 1 Uhr (MEZ) trifft die deutsche U20 im Finale der Weltmeisterschaft 2014 in Kanada auf Nigeria. 

In Anna Klink, Theresa Panfil und Rebecca Knaak stehen gleich drei Werkself-Spielerinnen im WM-Kader von DFB-Trainerin Maren Meinert. Doch die drei sind für Bayer 04-Trainer Thomas Obliers nicht die einzigen Talente im WM-Finale, die er ausgebildet hat. Auch beim Gegner der Deutschen machten während des Turniers zwei Nachwuchskickerinnen mit starken Leistungen auf sich aufmerksam, die Obliers in seiner Zeit als sportlicher Leiter und Cheftrainer des nigerianischen Nationalteams (2011) in den A-Kader des Landes holte. bayer04.de sprach vor dem Finale mit dem Coach und Nigeria-Experten:

Thomas Obliers, in deiner Zeit als sportlicher Leiter in Nigeria hast du den Fußball und die Mentalität des afrikanischen U20-WM-Finalisten bestens kennen gelernt. Hat dich die starken Auftritte der Nigerianerinnen in den K.O.-Spielen überrascht?

Obliers: Nicht wirklich. Für Kenner des U20-Bereichs zählt Nigeria schon seit vielen Jahren stets zum Favoritenkreis. Neben Deutschland, Brasilien und den USA ist Nigeria eine von vier Nationen, deren U20 es gelungen ist, sich für sämtliche Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Das ist kein Zufall, sondern zeugt von der Qualität der Jugendausbildung in den Ländern. Da wird auch in Nigeria viel wert drauf gelegt.

Richtig aufgedreht haben die Nigerianerinnen in den K.o.-Spielen. Beim 4:1 in der Runde der letzten Acht gegen Neuseeland trafen Asisat Oshoala und Uchechi Sunday jeweils doppelt. Sowohl die erfolgreichste Torschützin des Turniers, Oshoala, und die einzige Spielerin mit WM-Erfahrung, Uchechi Sunday, hast du damals noch selbst in den A-Kader geholt...

Obliers: Die beiden zeichnet neben ihrer positiven Einstellung zum Fußball vor allem die unglaubliche Athletik und dabei ihre technische Beschlagenheit aus. Uchechi Sunday habe ich damals trotz ihrer jungen Jahre sogar mit zur Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland genommen. Sie hat schon früh ihr Potenzial angedeutet. Und wer Oshoala beim Turnier hat spielen sehen, wird verstehen, wieso auch sie schon zu diesem Zeitpunkt interessant für mich und die A-Nationalmannschaft war. Die deutsche Hintermannschaft muss gut aufpassen, damit sie nicht noch ein achtes WM-Tor erzielt.

Wie beurteilst du den Turnierverlauf des deutschen Teams?

Obliers: Die Deutschen sind ein echtes Team. Das zeichnet uns aus. Die Mannschaft hat sich rein gebissen und teilweise tollen Fußball gespielt. Man darf nicht vergessen, dass die Truppe wichtige Ausfälle, wie den von  Bayer 04-Innenverteidigerin Merle Barth und Sarah Romert, kompensieren musste. Trotzdem haben sie sich im Turnierverlauf stabilisiert und sind für mich der Favorit auf den Titel.

Wie geht das Finale aus?

Obliers: Der Zuschauer-Zuspruch ist in Kanada erfreulicherweise sehr hoch. Das wird ein tolles Finale vor einer beeindruckenden Kulisse. Die Partie ''Deutschland - Frankreich'' war für einige Experten ja schon das vorweggenommene Endspiel. Das haben die Deutschen aber gepackt und auch gegen Nigeria wird Maren Meinert die Mannschaft wieder hervorragend einstellen. Ich tippe drei zu eins für Deutschland.

Unseren drei Leverkusenerinnen drücken wir natürlich besonders die Daumen, wie beurteilst du ihre Leistungen bisher?

ObliersAnna Klink kam bisher leider nicht zum Einsatz, aber soweit ich das mitbekomme verhält sie sich absolut positiv und hilft dem Team, wo sie nur kann. Rebecca Knaak präsentiert sich absolut überragend auf der Innenverteidigerposition. Theresa Panfil wurde ihrem Ruf als Wirbelwind mehr als gerecht. Sie verbreitet viel Unruhe in der gegnerischen Hälfte, arbeitet fleißig nach hinten und hat auch einige Tore erzielt. Diese Leistungen machen uns als Leverkusener sehr stolz. Ich spreche für die ganze Bayer 04-Mannschaft, wenn ich sage: Wir wünschen viel Erfolg im Finale!















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap