DEU ENG
10. Dezember 2016 RSS  CALOVO  | Twitter  Facebook  Google+  Instagram
 
                     
SUCHE   


09.05.2014 | Leverkusen
Frauen: Starke Heimserie für Platz fünf fortführen
Zu Hause ungeschlagen: Nationalspielerin Kathrin Hendrich, Ramona Petzelberger (r.) und die Bayer 04-Frauen
Zum Vergrößern aufs Symbol klicken  
Diese Begegnung verspricht Spannung pur. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn FF USV Jena müssen die heimstarken Werkself-Frauen am Sonntag am 19. Bundesliga-Spieltag ran. Bei einem Sieg gegen Jena, im Hinspiel 2:0-Sieger, würde Bayer 04 auf Platz fünf der Tabelle klettern.

Achtbar aus der Affäre haben sich die Bayer 04-Frauen aus der vergangenen Topspielwoche mit den Matches gegen München, Potsdam und Wolfsburg gezogen. Drei Mal stimmte der Einsatz, drei Mal überzeugte die Leverkusener Truppe mit großer Leidenschaft gegen die Topteams und so gelang gegen den großen FC Bayern sogar der überraschende 3:2-Erfolg auf eigenem Platz.

„Kombiniert mit dem Punkt aus dem Heimspiel gegen Frankfurt sind das vier wichtige Extra-Zähler, die uns jetzt keiner mehr nehmen kann. Mit diesem Selbstvertrauen wollen wir uns auch dem USV in den Weg stellen. Aber klar ist, dass das diesmal ein völlig anderes Spiel wird“, sagt Bayer 04-Coach Thomas Obliers, der unter der Woche nach Kathrin Hendrich eine weitere Leistungsträgerin zum 1. FFC Frankfurt verabschieden musste. Innenverteidigerin Marith Prießen teilte dem Team ihren Vereinswechsel zum 1. FFC Frankfurt mit – ein herber Verlust für Obliers‘ Truppe. „Marith wird bei uns eine Lücke hinterlassen. Sie hat sich seit meinem Amtsantritt in Leverkusen zur Stütze unserer gesamten Mannschaft entwickelt“, sagt der sportliche Leiter und Trainer der Bayer 04-Frauen.

Zwei Heimspiele haben die Werkself-Frauen noch in dieser Spielzeit zu absolvieren. In der Rückrunde auf eigenem Platz noch ungeschlagen, holten die Leverkusenerinnen die Winterpause übergreifend aus fünf Partien vier Siege (bei einem Torverhältnis von 20:4). Eine imposante Serie, die auch gegen USV Jena Bestand haben soll.

Kampf annehmen

„Gegen Jenas intensive Spielweise haben wir uns immer schwer getan. Wir sind aber bestens darauf vorbereitet, wollen den Kampf annehmen und werden alles geben, um die Gäste in der Tabelle zu überholen“, betont Werkself-Spielführerin Ramona Petzelberger, die den Werkself-Frauen über die Saison hinaus erhalten bleibt: Die U20-Vizeweltmeisterin gab unter der Woche ihre Vertragsverlängerung bei Bayer 04 bekannt.

Die Personalsituation bei den Bayer 04-Frauen ist nicht mehr so angespannt, wie zuletzt. „Bis auf die bekannten Langzeitverletzten konnten alle trainieren. Deshalb gilt: Wer sich im Training am meisten anbietet, wird auch spielen“, kündigt Obliers an und bezieht bei diesen Planungen auch Nationalspielerin Kathrin Hendrich mit ein. Die U20-Vizeweltmeisterin zählte am Donnerstag zum Kader der DFB-Frauen, die ihr WM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei klar mit 9:1 (5:0) gewannen. Mittelfeldspielerin Hendrich kam nicht zum Einsatz.

















© Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH
Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Kontakt  |  Sitemap